Kriegs- und Staatsschriften des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden: Bd. 1704-1707

Cover
Müller, 1850
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 57 - Leib frei und sicher halten ; Ich dem Feindt an der Donau folgen, und in die gegent Tillingen, oder Donauwerth m»rebiren, und alda mit GL euncor!
Seite 47 - Feind nichts zu befahren seyn möchte, sonsten aber müefften sye sich auch gegen Pforzheimb oder gegen das Gerspacher Thall wenden. Für Meine Persohn aber...
Seite 9 - erursachet haben müße, daß ermelte Meine Leute in so langer zeit ihre freyheit nicht wieder erlangen...
Seite 57 - Ich aber auch dahin gienge, und der Feindt aus seinem lager bey Augspurg...
Seite 59 - Dähnlsche lruuppen anzuhenckhen. Den 22, nambe Ich meinen Zug weithers nach Beringen, wo die Schwab« und Westphalische eine halbe stundt »on Nurl, zuruckh geweste l^vaüeria gleichfahlß eingeruckht, und inglelchen des Hr.

Bibliografische Informationen