Abbildungen der Seite
PDF
[merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors]
[merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

!) Jakob Probst's Brief über H. v. Zütphens Ende steht lateinisch bei Kapp: Kl. Nachlese von Ref. Urkunden II, 660; Hellmann: Kurz verfaßte Süder-Dithmarsische Kirchenhistorie (Hamburg 1735) S. 54 Anm. 5 und Brem. Jahrbuch 2. Serie 1. Band (1885) S. 252 ff. Die deutsche Uebersetzung erschien unter dem Titel: „Ain erschrockliche geschicht, wie etliche Ditmarsche den Christlichen prediger Haynrich von Zutfeld newlich so jemerlich umb gebracht haben, in einem Sendbrieff. Doctor Martino Luther zugeschrieben im jar MDXXV“ (ohne Druckort). Abgedruckt bei H. G. Janssen: Jakobus Präpositus, Luthers Leerlingen vriend (Amsterdam 1862), Beilage II.

*) „Historia wie S. Heinrich von Zutphan newlich in Dittmars umbs evangelions willen gemartert und gestorben ist.“ 1525 (ohne Angabe des

« ZurückWeiter »