Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][merged small][ocr errors]
[ocr errors][graphic]
[ocr errors][merged small]

1) Schetelig berichtet davon selber in seinem oben erwähnten Schriftchen, welches auch eine Abbildung des Monumentes und die dabei gehaltenen Einweihungsreden enthält. Wir hören, daß bis jetzt noch das 1830 errichtete Denkmal erhalten geblieben ist.

2) Auf Nachfrage wird uns mitgeteilt, daß auch seither in Meldorf nichts zur Erinnerung an H. v. Z. geschehen ist. – Das Gebäude, welches bis vor 10 Jahren dort als Hauptpastorat diente und in welchem jetzt Ditmarsische Altertümer aufbewahrt werden, soll dasselbe sein, aus welchem man H. herausholte. Die Façade indes trägt eine Inschrift aus dem 17. Jahrhundert und ist somit erneuert.

3) In Bremen hat u. A. die Lutherfeier zur Erneuerung des Andenkens gedient: unter den trefflichen Bildern aus jener Zeit, welche damals die Rathausbogen schmückten nnd jetzt im sog. Domsanbau aufbewahrt sind, stellt auch eins H. v. Z. dar.

Haue, Druck von Ehrhardt Karras.

[merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors]
[merged small][ocr errors][ocr errors][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic][graphic]
« ZurückWeiter »