Abbildungen der Seite
PDF
EPUB

MBW

gob
Codex
Diplomaticus Prussicus.

Urkunden-Sammlung zur ältern Geschichte

Preussens

aus dem Königl. Geheimen Archiv zu Königsberg,

nebit

R:e g est en

herausgegeben

von

Johannes Voigt,

Königl. Geheimen Regierungs-Math, ordenti. Professor der Geschichte, Director de geheimen Archivo zu Königsberg,
Mitter deg rothen Adler-Ordeng 3r Cl. m. d. Schl. und des Dannebrog-Drbeng, Mitglied der Academien der

Wissenschaften zu Berlin und Kopenhagen und mehrer gelehrten Gesellschaften.

Vierter B a n d.

Königsberg, 1853.
Bei den Gebrüdern Borntråger:

KONINKL.
BIBLIOTITEEK
TE'SHAGE.

Gedruckt bei E. J. Dalkowski.

R e gesten

oder

Chronologisches Verzeichniss der bereits gedruckten Urkunden zur ältern

Geschichte Preussens, von 1315-1399.

Schenkungs-Urkunde des Hochmeisters Karl von Trier über das Dorf Reichenbach an 1315 das Hospital zu Marienburg. Dat. in castro S. Marie, 1315. in octava b. Elyzabeth.

Neue Preuss. Prov. Blätt. N. F. Bd. I. S. 340–342.

Verzeichniss der Grenzen zwischen dem Bischofs- und Kapitels - Theile in Betreff 1333 der Kammerämter Laptau und Quednau. S. a. (1333).

Neue Preuss. Prov. Blätt. Bd. XI. S. 360–361.

Verzeichniss der Grenzen zwischen dem Ordens- und Bischofs-Theil von Samland. 1333 S. a. (1333).

Neue Preuss. Prov. Bjätt. Bd. XI. S. 284—298.

1333

Verzeichniss der Grenzen zwischen Lochstädt und Fischhausen. S. a. (1333).

Neue Preuss. Prov. Blätt. Bd. XI. S. 362.

Gutachten des Abtes Johannes von Colbatz über einzelne Rechte des Klosters Oliva 1336 und deren Auslegung. S. a. (1336?).

Ledebur, neues allgem. Archiv für die Geschichtskunde des Preuss. Staates. Bd. 2. 8. 296—298. Verschreibung des Hochmeisters Dieterich von Altenburg über das Dorf Renys im 1341 Kulmerland; dat. Marienburg feria IV post dom. Reminiscere 1341.

Voigt Geschichte der Eidechsen-Gesellschaft. Beiträge zur Kunde Preuss. Bd. V. s. 309. Gründungs-Privilegium des Dorfes Tuchym, von dem Abt Stanislaus von Oliva aus- 1341 gestellt. Dat. Oliva, 15 Kal. Augusti. 1341.

Ledebur, neues allgem. Archiv f. d. Geschichtskunde des Preuss. Staates. Ba. 2, s. 320—321. Der Hochmeister Ludolf König bestätigt den zwischen dem Orden und dem Kloster 1342 Oliva geschlossenen Vergleich über die Fischerei in der Weichsel und confirmirt aufs Neue des Klosters alte Rechte. dat. Oliva, in die Simonis et Jude. 1342.

Preuss. Sammlungen III, 92–95. Cf. Ledebur, neues allgem. Archiv f. d. Geschichtskunde des

Preuss. Staates Bd. 2. S. 319. Anm. 99.

A

1342 Der Hochmeister Ludolf König bestätigt alle Besitzungen, Rechte und Privilegien

des Klosters Oliva and nimmt dasselbe in den besonderen Schutz des Ordens. dat. Marienburg, in vigilia omnium sanctorum. 1342. .

Ledebur, neues allgem. Archiv f. d. Geschichtskunde des Preuss. Staates. Bd. 2. s. 298—319. 1344 Confirmation und Erweiterung der Besitzungen und Berechtigungen des Hospitals

zu Elbing durch den Hochmeister Ludolf König. dat. et act. Marienburg, feria V. post exaltacionem S. Crucis. 1344.

Neue Preuss. Prov. Blätt. N. F. Bd. I. S. 342-48.

1349

Privilegium der Stadt Soldau. Dat. Ilgenburg Donnerstag nach Mathaei apost. 1349.

Voigt Cod. diplom. T. IV. Nro. II. p. 2. 1349 Verschreibung des Abtes Siffrid von Oliva über die Mühle im Dorfe Pomisko für den Müller Bartko. dat. Oliva, in die S. Nicolai Episc. et Confess. 1349.

Ledebur, neues allgem. Archiv f. d. Geschichtskunde des Preuss. Staates. Bd. 2. s. 322—323.

1350 Privilegium der Stadt Hohenstein. Dat. Ilgenburg Dienstag nach Michael. 1350.

Voigt Cod. diplom. T. IV. Nro. III. p. 3. 1351 Der Bischof und das Domkapitel von Ermland verkaufen dem Rath der Stadt

Worm dit das Schultheissen - Amt und investiren damit den Nicolaus Bardin. Dat. in castro Brunsberga sabbato ante ramos palmar. 1351.

Voigt Cod, diplom. T. IV. Nro. IV. p. 4. 1353

Der Rath der Stadt Mewe verkauft den Fleischern der Stadt die städtischen Fleischbänke gegen einen jährlichen Zins. Dat. Sonntag nach Weihnachten 1353.

Voigt Cod. diplom. T. IV. Nro. V. p. 5. 1355 Bischof Mathias von Lesslau verleiht den Gläubigen, welche die in Oliva 'aufbewahrten Reliquien küssen, einen vierzigtägigen Ablass. dat. Raczens, VII. Kal. Aug. 1355.

Ledebur, neues allgem. Archiv f. d. Geschichtskunde des Preuss. Staates Bd. 2. s. 324—326. 1359

Der Bischof Johannes von Ermland bestätigt die von seinen Vorfahren getroffenen Anordnungen in Betreff des Schultheissen - Amts der Stadt Wormdit und verleiht dem dortigen Hospital zum heiligen Geist sechs Freibufen. Dat. Brunsberg vigilia assumt. Mariae 1359.

Voigt Cod. diplom. T. IV. Nro. VI. p. 6. 1361 Privilegium der Beuthner vor dem Schlosse Johannisburg. 0. D. (1361—1371).

Voigt Cod. diplom. T. IV. Nro. VII. p. 9. 1366 Das General. Kapitel des Johanniter - Ordens zu Avignon ertheilt dem Priorat des

[merged small][ocr errors][ocr errors]

Ordens in Deutschland die Erlaubniss, zur Tilgung seiner Schulden Güter, namentlich 1366 Tempelburg und Schöneck zu verkaufen; Dat. Avinion die v. mensis Martii 1366.

Ledebur, Allgem. Archiv für Geschichtskunde des Preuss. Staates B. I. H. 3. S. 249–251. Bestätigung des Ankaufs von 48 Hufen im Felde Kosfeld durch den Meister Anno 1366 von Sangerhausen zum Besten des Elbinger Hospitals. dat. Thorun, 1366. XVI. Kal. Marc.

Neue Preuss. Prov. Blätter. N. F. Bd. I. S. 344–46. Hermann von Werberg Ordensmeister in Sachsen u. s. w. und Albert von Werberg, 1370 vormaliger Komthur zu Schöneck quittiren über die Kaufgelder für die vom JohanniterOrden durch den Deutschen Orden angekauften Güter in Schöneck und Wartenberg; Dat. Wartenberg sabbato infra octavas b. Martini 1370.

Ledebur, Allgem. Archiv für Geschichtskunde des Preuss. Staates B. I. H. 3. S. 252—253. Hochmeister Winrich von Kniprode schlichtet den zwischen dem Kloster Oliva und 1376 den Bewohnern des Stüblauschen Werders obwaltenden Streit wegen der Erhaltung der Dämme. dat. Danzig, Freit, nach d. heil. Leichdams Tage. 1376.

Ledebur, neues allgem. Archiv für d. Geschichtskunde des Preuss. Staates. Bd. 2. S. 327. Kaiser Karl IV wiederholt und bestätigt seinen früher (1347) dem D. Orden gege- 1378 benen Schutzbrief für die eigenen Leute auf den Gütern des D. Ordens; dat. Nürnberg Donnerstag nach Assumt. Mariä 1378.

Historisch-diplomat. Unterricht und Deduction Beil. Nro. 17. Das Ermländische Domkapitel verleiht dem Müller in Staboniten mehre Freiheiten 1380 gegen gewisse Verpflichtungen. Dat. XXI die Januar. 1380.

Voigt Cod. diplom. T. IV. Nro. VIII. p. 9. Der Hochmeister Winrich von Kniprode verschreibt dem Kloster Oliva 50 Mark 1381 ewigen Zins für die Abtretung mehrer Dörfer an den Orden. dat. Marienb., Mittw. vor Pfingsten. 1381.

Ledebur, neues allgem. Archiv für d. Geschichtskunde des Preuss. Staates. Bd. 2. S. 328–329. Der Markgraf Sigismund von Brandenburg ernennt den Hans von Wedel zum 1381 obersten Hauptmann und Verweser über das ganze Land jenseits der Oder und ertheilt ihm eine ausgedehnte Vollmacht in der Verwaltung. Dat an Abend S. Simonis et Judae 1381.

Voigt Cod. diplom. T. IV. Nro. A. p. 11. Das Domkapitel zu Marienwerder bestimmt in dem Streit der Teichgeschworenen 1381 und der Gemeine des Dorfes Rosenau, zu welchen Dammarbeiten an der Weichsel die letztere verpflichtet sein solle. Dat. Montag nach exaltat. S. Crucis 1381.

Voigt Cod. diplom. T. IV. Nro. XI. p. 10.

A*

« ZurückWeiter »