Journal für die Gärtnerey: welches eigene Abhandlungen, Auszüge und Urtheile der neuesten Schriften, so vom Gartenwesen handeln, auch Erfahrungen und Nachrichten enthält, Bände 13-16

Cover
Bei Johann Benedict Mezler, 1788
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 308 - Versuch einer Anleitung die wilden Bäume und Sträucher unsrer deutschen Wälder und Gehölze auf ihren blossen Anblick und ohne weitere mündliche Belehrung mit Sicherheit erkennen und unterscheiden auch ihren Nutzen beurtheilen zu lernen. Zum Gebrauche angehender Cameralisten, Forstleute, Oekonomen, Gärtner und naturliebender Spaziergänger im Walde.
Seite 308 - GARtenkunst, welches eigene Abhandlungen, Auszüge und Urtheile der neuesten Schriften, so vom Gartenwesen handeln, auch Erfahrungen und Nachrichten enthält.
Seite 238 - T. 1. p. 110—119. Krause (Ludwig Philipp). 1. Der kluge und sorgfältige Gärtner, oder nützliches Handbuch für die Liebhaber eines wohl eingerichteten Lust-, Küchen- und Baumgartens, auch mit einem Anhange von den Bienen begleitet.
Seite 53 - Im ersten wird der Herbst, im andern dieser so wie der Frühling , und im dritten, der Frühling insbesondere den besten Erfolg versprechen. Einige Holzarten verlangen indessen Aus, nahmen von der Regel, und es ist wichtig sol, che anzuzeigen.
Seite 567 - Boden, darin« die Pflanzen zu einem königlichen Wuchs und zu den glänzendsten Farben gelangen. Selbst in dem von...
Seite 147 - Abhandlung von den Blüthen verderbenden auch Laub und Obst abfressenden schädlichen Raupen der Obst...
Seite 240 - Rosenblättern aufbewahren und sie alsdann mit denselben in die Beete legen. Eben so hat man auch geglaubt, daß wenn man sie brey Tage vor djm Legen in Milch od...
Seite 567 - Sonnenhize auch überdem so unerträglich ist, daß man denken sollte, es müßte,! bey dem gänzlichen Mangel an Schatten, schon deßhalb allein jedes Grashälmchen verdorren und absterben.
Seite 50 - Bo, den in der Baumschule nie feuchter und nie fetter — < als derjenige ist, wohin die Hecke kommen soll; eine allgemeine, wichtige Regel bey der Baumzuchl überhaupt! So wenig das dermalein stige Verbutte...
Seite 52 - Fuß breiter, anderthalb Fuß tiefer Graben gezogen; der Auswurf in die Linie gebracht, der Boden dadurch...

Bibliografische Informationen