Codex diplomaticus Brandenburgensis, herausg. von A.F. Riedel, Band 2

Cover
Adolph Friedrich Riedel
1842
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 397 - Christus, nicht weifs, wo er sein Haupt hinlegen soll: so werde ich doch mit meinen armen Brüdern in dem kleinen Bethlehem (Havelberg) angenehmer und glücklicher wohnen, als an dem trügerischen Hofe. Da, wo Christus in der Krippe liegt, singen ihm die Engel einen Lobgesang; wo er aber an der Gerichtsstätte vor den Fürsten steht, rufen die Juden: Ans Kreuz mit ihm! Glaube mir, thcuerster Bruder, es ist besser und sicherer, mit Christus in der Krippe zu liegen, als mit den Gewaltigen im Königshause...
Seite 397 - Gebet ihre Seele reinigen zur Rückgabe an Gott, und andere, beschäftigt mit dem Lesen der heiligen Schrift, über heilige Gegenstände nachsinnen und dem Leben und Vorbilde der Heiligen nacheifern; wir Alle aber nackt und arm, bemüht sind, unserem nackten und armen Heilande nachzufolgen.
Seite 422 - Diöcesangcschäften wenig Antheil behielt. Durch die Churfürstliche, der Reformation Luthers angemessene Kirchenordnung vom Jahre 1540 verlor der Bischof sowohl die Ordination der Prediger als die geistlichen Gerichte. Der Churfürst gestand die fernere Beibehaltung des Geschäftes der Ordination seitens der Bischöfe denselben nur insofern zu, als sie die Kirchenordnung annehmen würden. In diesem Falle sollte ihnen auch die Rechtspflege in Ansehung der Geistlichkeit, der Ehesachen und anderer...
Seite 75 - Iwann von Quitzow's Knechten und einigen von Möllendorf, von Kehrberg, von Grabow, von Mehlberg und von Briezke vor ihre Stadt gekommen sey und ihr ihre ganze Heerden Schaafe, Kühe, Ochsen, Pferde und andres Vieh weggenommen, von ihren Bürgern mehrere gemordet und todtgeschlagen, andere gebunden mit fortgeführt, andere in die Elbe gejagt und sie während des Versuchs sich durch Schwimmen zu retten im Wasser ertränkt, erschossen oder mit Speeren erstochen hätten***). Im dreißigjährigen Kriege...
Seite 381 - Wanzlo undWostze (Districte des nachmaligen Herzogthumes Pommern). Hiernach bildeten gegen Morgen die Pene von ihren Quellen bis zu ihrem Ergüsse in das Meer, gegen Abend die Elde von ihren Quellen bis zu ihrem Einflüsse in die Elbe, gegen Mitternacht das Rügische Meer und gegen Mittag die Stremme die Grenzbezeichnung der Havelberger Diöcese.
Seite 188 - ... einige Arbeiten vor. Die älteste ist CE E ver s' Schrift „Beurkundete Ausführung des Herzoglich-Mecklenburgischen Landes- und Lehnherrlichen Rechts an das ehemals so genannte Schloß und Haus, jezt Adeliche Gut Stavenow und dessen Mecklenburgische Pertinentien wie solches, mindestens seit dem 14ten Jahrhundert, den Grafen von Schwerin und Herzogen von Mecklenburg eigenthümlich zugestanden und von Ihnen gewissen Familien, nach und nach, verpfändet und zu Lehn gegeben worden, Schwerin
Seite 397 - Märtyrertobcs , unterdeß andere durch Gebet und Fasten ihre Seele reinigen zur Rückgabe an Gott, und andere beschäftigt mit dem Lesen der heiligen Schrift, über heilige Gegenstände nachdenken und dem Leben und Vorbilde der Heiligen nacheifern : wir Alle aber, nackt und arm, find bewußt, unserem nackten und armen Heilande nachzufolgen.
Seite 380 - Christenthums in der Prignitz und bis zum Beginn einer beständigen Residenz der Bischöfe in ihrer Diözese um die Mitte des 12. Jahrhunderts 382 — 400, 2. Die Reihenfolge der in ihrer Diözese residierenden Bisehöfe Havelbergs bis zur Aufhebung des Bisthumes 400 — 426.

Bibliografische Informationen