Der Koran

Cover
J.H. Funcke, 1840 - 550 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Schlechte Übersetzung
So eine schlechte Übersetzung habe ich bisher noch nicht gesehen. Es werden nicht einmal die einzelnen Verse gekennzeichnet! Nicht zu empfehlen!

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 249 - Sieh' nur, was mir geschehen! Als wir dort am Felsen lagerten, da vergaß ich den Fisch. Nur der Satan kann die Veranlassung sein, daß ich ihn vergessen und mich seiner nicht erinnert habe, und auf eine wunderliche Weise nahm er seinen Weg ins Meer. Da sagte Moses: Dort ist denn die Stelle, die wir suchen. Und sie gingen den Weg, den sie gekommen, wieder zurück. Und sie fanden einen unserer Diener, den wir mit unserer Gnade und Weisheit ausgerüstet hatten.
Seite 151 - Einsdialtungsmethode der letzteren gerichtet. in dem ändern Jahre verbieten sie einen Monat, damit sie mit der Zahl der Monate, welche Gott geheiligt, übereinstimmen, und so erlauben sie gerade das, was Gott verboten.
Seite 41 - Gott verkündet dir das von ihm kommende Wort, sein Name wird sein: Messias Jesus, Sohn Marias. Herrlich wird er sein in dieser und in jener Welt, und zu Denen gehören, die Gott nahe stehen.
Seite 115 - Satan: Weil du mich in die Irre gejagt, darum will ich den Menschen auf dem richtigen Wege auflauern und sie überfallen von vorn und von hinten, von der rechten und von der linken Seite, daß du den größten Theil derselben undankbar finden sollst; ich will ihnen die Sünden reizend ausschmücken und sie allesammt verführen, nur die nicht, die dir aufrichtig dienen.
Seite 32 - Schlummer. Sein ist, was im Himmel; Sein ist, was auf Erden. Wer kann bei ihm Vermittler sein, ohne seinen Willen? Er weiß, was da war und was da sein wird, und die Menschen begreifen Seine Allwissenheit nur insoferue, als Er will. Über Himmel und Erde ist Sein Thron ausgedehnt, und die Überwachung beider ist Ihm keine Bürde. Er ist ja der Erhabene und Mächtige.
Seite 44 - Wir glauben an Gott und an Das, was er uns geoffenbart, und an Das, was er dem Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und den Stämmen geoffenbart, und an Das, was Moses, Jesus und den Propheten von ihrem Herrn geworden; wir machen zwischen Keinem von diesen einen Unterschied. Wir sind Moslems.
Seite 93 - Weisheit, die Thora und das Evangelium. Du schufst mit meinem Willen die Gestalt eines Vogels aus Thon; du hauchtest in ihn, und mit meinem Willen ward er ein wirklicher Vogel.
Seite 365 - Muhmen, die mit dir aus Mekka geflüchtet sind, und jede gläubige Frau, die sich dem Propheten überlassen, und die derselbe heirathen will. Diese Freiheit sollst du haben vor den übrigen Gläubigen. Wir wissen recht gut, was wir hinsichtlich ihrer Frauen und Sklavinnen befohlen haben; dennoch begehst du kein Verbrechen, wenn du von dieser Freiheit Gebrauch machst, denn Gott ist versöhnend und barmherzig.
Seite 86 - Weg (eine Religion und religiöse Gebräuche). Wenn Gott es gewollt hätte, so hätte er aus allen nur ein Volk gemacht; so aber hat er euch durch verschiedene Geseze von einander unterschieden um eines jeden Gehorsam zu prüfen. Wetteifert darum in guten Werken mit einander, denn zu Gott werdet ihr alle zurückkehren, und dann wird er euch aufklären worüber ihr uneinig wäret.
Seite 365 - E« wird dennoch leicht werden,, ihre Augen zu befriedigen, daß sie sich nicht betrüben und sich Alle zufrieden geben mit Dem, was du jeder gewährst; und Gott weiß, was in euerem Herzen ist, denn Gott ist allwissend und allgütig.

Bibliografische Informationen