Erinnerungen aus Christian Gotthilf Salzmanns Leben

Cover
Auf Kosten des Verfassers und in Commission der Buchhandlung der Erziehungsanstalt zu Schnepfenthal, 1813 - 188 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 78 - Schau über dich! Wer trägt der Himmel Heere? Merk auf! Wer spricht: Bis hieher! zu dem Meere? Ist er nicht auch dein Helfer und Berather, 20 Ewig dein Vater?
Seite 96 - Es lebt ein Gott, der Menschen liebt, / ich seh's, wohin ich blicke, / am Nebel, der den Himmel trübt, / so wie am Sonnenblicke.
Seite 12 - Zum Glück war das Wasser an der Stelle nicht sehr tief: so daß er den Kopf noch über dem Wasser erhalten und um Hülfe ^ufen konnte. D» eilte denn sein Schwimmlehrer herbey und brachte ihn ans Ufer.
Seite 114 - An der Seite Deines Mannes !. In dem Kreise Deiner Kinder, Unter Arbeit, unter Sorgen, Die mit süßen Mutterfreuden Wechselten, verflossen sie.
Seite 135 - ... der neuzeitlichen Körpererziehung schuf". (Er forcierte die „Leibesübungen". Unter seinem Training übersprang z. B. Georg von dem Bussche aus Hannover am 4. Mai 1790 „mit Hülfe eines Springstabes" eine „über 8 Fuß 2 Zoll von der Erde leicht unterstützte Gerte, ohne dieselbe zu berühren, und wurde dafür von seinen Mitschülern mit Eichenlaub bekränzt und im Triumph nach Hause getragen".72 Vielleicht der erste registrierte Rekord im Stabhochsprung? Es wären 2,56 Meter!) Unbestritten...
Seite 125 - Jahrgang durch e<< nen seiner Gehülfen oder Freunde ausarbeiten ließ, so geschah es nur, weil seine vielfältigen andern Arbeiten ihm nicht die, zur ununterbrochenen eige« nen Ausarbeitung erforderliche Muße gestatteten.
Seite 79 - Gedanken, wendete mich zu meinen Lieben, faßte so viele Hände und Händchen zusammen, als ich fassen konnte, und sagte: ,Schau über dich! wer trögt der Himmel Heere?
Seite 89 - Bachs und das Zwitschern der Vögel, oft auch durch das Geräusch des Windes in den Wipfeln der Bäume, gekühelt.
Seite 46 - Mannes, und ist absichtlich darauf berechnet, eine lebendige Darstellung des mannigfachen Elends zu liefern, das die Menschheit, durch Schuld ihrer einzelnen Glieder brückt. / , . , Mehr noch fühlte er sich dazu berufen, dat. Seine zur Verbesserung der Erzieh«!^ und des Iugendunterrichts beyzütragen; und er fing hie...
Seite 97 - Men> schen nicht einseitig auszubilden, so bemühete er' sich auch bald Anfangs, die Leibesübungen nachder Art, wie sie in dem Dessau'er Philanlhropin« zum großen Nutzen der dösigen Jugend getrieben worden waren, mit seinen Knaben fortzusetzen.

Bibliografische Informationen