Chorklang: Funktionale Stimmentwicklung für Chöre

Cover
Books on Demand, 25.11.2015 - 100 Seiten
Dieses Buch umfasst über 100 Gesangsübungen für Chöre. Es überträgt die Leitideen der klangorientierten funktionalen Stimmentwicklung auf die chorische Klangentwicklung. Den Übungen liegen stimmfunktionale Gesetze zu G, basierend auf dem Zusammenwirken der drei Singparameter Tonhöhe, Tonstärke und Tonfarbe. Der technische Ablauf der Übungen wird erklärt und begründet. Ausgangspunkt ist der Naturgesang, die spontane reflektorische und natürliche Singweise. Das Ziel ist der Kunstgesang, der die natürlichen Singanlagen entwickelt, um den Leistungsansprüchen des klassischen Chorgesangs gerecht zu werden. Zielgruppen: Stimmbildner, Leiter von Gesangvereinen, Schulchören, Oratorienvereinen, Kirchenchören und Studenten der Chorleitung. Der Verfasser ist Sänger, Chorleiter und Gesangspädagoge. Seine eigene Chorerfahrung begann im Knabenchor, gefolgt von einigen Jahren im professionellen Chor. Er hat langjährige Erfahrung in der Leitung von Kinderchören und Erwachsenenchören. Derzeit ist er Leiter eines Kammerchors und eines Konzertchors in Mannheim. www.lionel-fawcett.com lionelfawcet43@gmail.com

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2015)

Lionel Fawcett ist Gesangspädagoge, Chorleiter und Berufssänger. Seine musikalische Laufbahn begann als Chorknabe im Domchor seiner Heimatstadt in England. Während des Studiums in London sang er in verschiedenen professionellen Chören, u.a. im Chor des Londoner Sinfonieorchesters. In Deutschland hat er Schulchöre und Gesangsvereine gegründet und geleitet. An der Städtischen Musikschule Mannheim leitet er seit 1985 den „Henry Purcell Chor“, einen Kammerchor mit ca. 30 Mitgliedern, der hauptsächlich a cappella Chorliteratur aufführt. 2002 gründete er den „Konzertchor der Stadt Mannheim“ mit ca. 80 Mitgliedern im Alter zwischen ca. 17 und 70 Jahren. Der Chor führt geistliche und weltliche Chorliteratur auf - z.B. „Die Schöpfung“ von Haydn, die „Requien“ von Mozart und Brahms, „Elias“ von Mendelssohn Bartholdy, „Die Glocke“ von Max Bruch, „Carmina Burana“ von Orff und Opernchöre. Die meisten Chormitglieder sind Laiensänger, die keine individuelle stimmliche Betreuung bekommen. Unterstützt werden sie von Fawcetts Gesangsschülerinnen und Gesangsschülern. Lionel Fawcett studierte Schulmusik, Operngesang und Liedgesang in London und Köln. Er hat Konzerte, Fortbildungen und Vorträge in Europa, Australien und Südafrika gegeben und ist Juror bei zahlreichen Gesangswettbewerben sowie Fachberater für Gesang beim Bundesverband der Musikschulen. Als Höhepunkt seiner pädagogischen Erfahrung bezeichnet er seinen Gesangsunterricht beim berühmten New Yorker Gesangspädagogen Cornelius Reid.

Bibliografische Informationen