Elementarteilchen und ihre Wechselwirkungen: Eine Übersicht

Cover
Wiley, 30.04.2012 - 536 Seiten
Die dritte Auflage dieses bewährten Lehrbuchs bietet in seiner gründlichen Überarbeitung und mit zahlreichen Ergänzungen eine konzise Übersicht über die Physik der Elementarteilchen und ihrer Wechselwirkungen. Die Autoren - beide Wissenschaftler mit langjähriger und umfassender Forschungs- und Lehrerfahrung an renommierten Einrichtungen - stellen in einzigartiger Weise den Kanon der Elementarteilchenphysik gleichzeitig verständlich und übersichtlich zusammen. Das Lehrbuch dient der effizienten Prüfungsvorbereitung, ist aber auch zum Nachschlagen für Diplom- und Doktorarbeiten geeignet, dies nicht zuletzt dank des umfangreichen Tabellenanhangs.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2012)

Klaus Bethge studierte Physik in Berlin und Heidelberg und ging im Anschluss an seine Habilitation 1967 fur zwei Jahre als Research Associate an die University of Pennsylvania. 1973 folgte er dem Ruf an das Institut fur Kernphysik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universitat in Frankfurt am Main. Inzwischen kann er auf eine langjahrige Lehrtatigkeit zuruckblicken. Seine Forschung konzentriert sich auf Schwerionenphysik sowie Ionenstrahlphysik und Materialuntersuchungen an Metallen, Halbleitern und Isolatoren mit nuklearen und massenspektrometrischen Methoden. Bekannt sind seine zahlreichen Publikationen, insbesondere seine pragnanten Lehrbucher wie z.B. das bei Wiley-VCH erschienene 'Physik der Atome und Molekule'.

Ulrich E. Schroder studierte Mathematik und Physik in Rostock, Berlin, Frankfurt am Main und Gottingen. Diverse Forschungsaufenthalte fuhrten ihn an die Universitat Karlsruhe, das International Centre for Theoretical Physics, Triest und ans Deutsche Elektronen-Synchrotron (DESY) Hamburg. Nach seiner Habilitation 1974 war er als Privatdozent und akademischer Direktor am Institut fur Theoretische Physik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universitat in Frankfurt am Main tatig. Zu seinen Forschungsschwerpunkten, zu denen zahlreiche Artikel und Bucher vorliegen, zahlen Symmetrien, Elementarteilchenphysik und Feldtheorie.

Bibliografische Informationen