Neues preussisches Adels-Lexicon: oder genealogische und diplomatische Nachrichten von den in der preussischen Monarchie ansässigen oder zu derselben in Beziehung stehenden fürstlichen, gräflichen, freiherrlichen und adeligen Häusern, Band 4

Cover
1837
1 Rezension
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Gem. Gotha ist Georg Ludwig Corvin von Wiersbitzki (von Corvin-Wiersbitzki) 1794 gestorben..
Friedrich Schrage

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 88 - hatte erneuern lassen. Johann Georg v. R. war ein Sohn des jung verstorbenen Ephraim Jonathan*,
Seite 88 - alten Dessauer, dem Fürsten Leopold, sehr vertraut, begleitete ihn auf allen Feldzügen und Reisen,
Seite 330 - hinterliess von seiner Gemahlin Maria Dorothea v. Schimonski nur einen Sohn, August Albrecht Ludwig,
Seite 254 - Adamsdorf, vermählt. Er ging als Freiwilliger nach Brabant und kehrte von dort nicht
Seite 90 - aus Polen bis Königsberg gelangen können, ohne durch das kurische Haf segeln zu
Seite 49 - der dritte aber am Leben blieb und sich viermal vermählte. Nur in letzter
Seite 291 - Heinrich v. Vangerow vereinigte einen sehr bedeutenden Grundbesitz, als er 1758 zu den Gütern Vangerow und
Seite 88 - nachdem er 1693 für sich und 1708 für seinen Neffen, Johann Georg, den Adel seiner Familie
Seite 422 - er 24 Kinder erzeugte. Von den zwölf Söhnen, welche alle erwachsen und in Kriegsdiensten standen, zeichnete
Seite 191 - Brüder haben sich nicht allein um ihre Familie, sondern auch um die Genealogie des deutschen Adels

Bibliografische Informationen