Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Books Bücher 1 - 5 von 5 in Es wehe auf mich, dachte ich mir, dein ruhiger, klarer Geist, du guter Haydn, und...
" Es wehe auf mich, dachte ich mir, dein ruhiger, klarer Geist, du guter Haydn, und wenn ich auch nicht so ruhig und klar sein kann, so verehrt dich doch gewiß Niemand auf Erden so innig als ich. "
Franz Schubert - Seite 43
von Heinrich von Kreissle - 1861 - 164 Seiten
Vollansicht - Über dieses Buch

Franz Schubert

Heinrich Kreissle von Hellborn - 1865 - 618 Seiten
...mir, dein ruhiger klarer Geist, du guter Havdn, und wenn ich auch nicht so ruhig und klar sein lanu, so verehrt dich doch gewiß Niemand auf Erden so innig als ich. (Eine schwere Thräne entfiel meinen Augen, und wir gingen weiter. — ) Mittags speiseten wir bei Herrn Paueru« . feint,...
Vollansicht - Über dieses Buch

Franz Schubert: Sein Leben und seine Werke

August Reissmann - 1873 - 348 Seiten
...abgelegenen Winkel. Auch lassen diese herumliegenden Zettelchen etwas kindisch; in der Urne befindet sich sein Haupt. Es wehe auf mich, dachte ich mir,...so ruhig und klar sein kann, so verehrt dich doch gewiss Niemand auf Erden so innig als ich. (Eine schwere Thräne entfiel meinen Augen, und wir gingen...
Vollansicht - Über dieses Buch

Schubert-Ausstellung der K.K. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien: verbunden ...

Moritz von Schwind, Josef Danhauser, Leopold Kupelwieser, Künstlerhaus Wien - 1897 - 229 Seiten
...sein Grab auf und erwähnte dies in einem Briefe an seinen Bruder Ferdinand; die Stelle schliesst mit: „Es wehe auf mich, dachte ich mir, Dein ruhiger...so ruhig und klar sein kann, so verehrt Dich doch gewiss Niemand auf Erden so innig als ich." Haydn's Denkmal bei St. Peter in Salzburg. Schabkunstblatt,...
Vollansicht - Über dieses Buch

Zeitschrift für Musik: 1897, Band 64;Band 93

1897
...abgelegenen Winkel. Auch lassen diese herumliegenden Zettclchen etwas kindisch; in der Urne be^ findet sich sein Haupt. Es wehe auf mich, dachte ich mir,...auf Erden so innig als ich. (Eine schwere Thräne entfiel meinen Augen, und wir gingen weiter. — ) Mittags speisten wir bei Herrn Pauernfeind, und...
Vollansicht - Über dieses Buch

Blätter für Haus- und Kirchenmusik, Bände 9-10

Ernst Rabich - 1905
...seiner Reisebriefe lesen wir die von seiner Wertschätzung unsres Meisters Zeugnis ablegenden Worte: »Es wehe auf mich, dachte ich mir, Dein ruhiger,...nicht so ruhig und klar sein kann, so verehrt Dich gewiß Niemand auf Erden so innig als ich!« Die Bayreuther Orchesterleiter. 1876—1906. Von Erich...
Vollansicht - Über dieses Buch




  1. Meine Mediathek
  2. Hilfe
  3. Erweiterte Buchsuche
  4. PDF herunterladen