Abbildungen der Seite
PDF
EPUB
[merged small][ocr errors]

Unter Mitwirkung

der

Königlichen wissenschaftlichen Deputation

für das Medicinalwesen im Ministerium der geistlichen, Unter-
richts- und Medicinal-Angelegenheiten

herausgegeben

Ten

Wilhelm von Hörn.

Nene Folge. Siebenter Band.

Berlin, 1867.

Verlag von August Hirschwald,

Unter den Linden No. 68.

[graphic]

Inhalt

Seite

1. Ueber die Maassnahmen zur Abführung der Abfälle aus Haushaltungen und Fabriken grösserer Städte vom sanitätspolizeilichen Standpunkte. Vom Königl. Stabsarzt Dr. Lommer

zu Berlin 1. 269

2. Beiträge zur forensischen Casuistik der Seelenstörungen von Dr. R. v. Kraft-Ebing, Arzt an der Grossh. bad. Heil-und Pflege-Anstalt Illenau 49

3. Penetrirende Brustwunde. Ein weiterer Beitrag zur Stellung der Aerzte vor Gericht als Defensional - Sachverständige. Mitgetheilt vom Kreispbysikus Dr. Sehr ad er zu Neustadt (Reg.-Bez. Danzig) 66

4. Culpose Tödtungen Neugeborener. Mitgetheilt vom Dr. D oh r n

in Meldorf, Physikus des 2. holst. Districts 84

5. Was ist Geisteskrankheit im Sinne des §. 193. des Strafgesetzbuches? Vom Kreisphysikus Dr. Behrend zu Sagan 113

6. Ueber Verunreinigung messender Wässer durch Abgänge aus Bierbrauereien. Vom Bezirksarzte Dr. Flinzer in Chemnitz 122

7. Ueber erhebliche Verletzung nach §. 192 a. des neuen Strafgesetzbuches. Von Dr. med. Stricker in Dortmund . . . 139

8. Die gerichtlich - medicinische Bedeutung der Tardieu'scheu Flecken beim Suffocationstode und die Anämie der Milz bei asphyktischem Tode. Von Ssabinski 146

9. Einige Notizen über das ßroadmoor Criminal Lunatic Asylum. Von Dr. Th. Simon, zweitem Arzte der Irren - Anstalt Friedrichsberg 175

10. Zur Lehre vom Erstickungstode. Vom Prof. Skrzeczka . 187

11. Die Rinderpest in der Gemeinde Hinsbeck (im Kreise Geldern). Von Dr. Blüm lein, stellvertretendem Kreiswundarzte

in Grefrath 336

12. Ueber die Aufbewahrung von Wasser in Zinkreservoirs. Von

Dr. Ziurek 355

Seit«

13. Amtliche Verfügungen:

betreffend das Preussische Medicinalgewicht ISO

das Ressortverhältuiss des Ministers für geistliche etc. Angelegenheiten in den nen erworbenen Landestheilcu .... 181

die Rinderpest 181

die Bewilligung von Arzenei-Rabatt für Strafanstalten . . . 183 die Befugniss zur Ausübung der ärztlichen Praxis in den neu

erworbenen Landestheilen 183

die Aufbewahrung von Cyankalium und Arsenverbindungen 184

die Prämien bei Wiederbelebungsversuchen 164

14. Kritischer Anzeiger 186. 358

1. C. Schmieder, die ärztlich conStatuten Todesfälle der Stadt Leipzig
im Jahre 1866. Statistisch bearbeitet — IL Die Minenkrankheit. —
III. H. Cohn, Untersuchungen der Angen von 10,060 Schulkindern,
nebst Vorschlägen zur Verbesserung der den Augen nachtheiligen Schul-
einrichtungen.

1.

Ueber die Maassnahmen zur Abführung der

Abfälle ans Haushaltungen und Fabriken

grösserer Städte vom sanitätspolizeilichen

Standpunkte.

Königlichen Stabsarzt Dr. Lonimer zu Berlin.
(October 1865.)

Abfälle sind Stoffe, welche in Haushaltungen, im Chemismus des thierischen Körpers und in Fabriken von dem zur Anwendung gekommenen Material theils übrig bleiben, theils sich bilden, ohne für den jeweiligen Zweck ihrer Bildungsstätte weiter nutzbar zu sein. Man benennt die Abfälle nach dem Orte ihrer Entstehung und fasst diejenigen der beiden ersten Kategorien unter dem Namen der Abfalle der Haushaltungen zusammen. Die Abfälle müssen möglichst schnell aus der Umgebung der menschlichen Wohnstätten entfernt werden, da sie gesundheitsschädlich wirken können, wenn sie selbst oder ihre Zersetzungsproducte Gelegenheit finden, Luft und Wasser zu verderben. Die Massenhaftigkeit, in welcher die Abfälle in grösseren Städten erzeugt werden, macht für diese eine schnelle Entfernung ganz besonders wichtig.

Pflicht der Sanitätspolizei ist es, darüber zu wachen, dass durch die Maassnahmen zur Abführung dem Publicum und den betheiligten Arbeitern die möglichste Sicherheit vor

Vieitcljahrsschr. f. ger. Med. N. F. VII. 1. '1

« ZurückWeiter »