Abbildungen der Seite
PDF

wähnt, fast ganz aus dem Mantuaner Blockadekorps genommen, betrug 5ooo Mann. *) Bonaparte hatte also auf der Strecke von Verona bis Albaredo bei 21,ooo Mann zu verwenden. Gegen diesen Haupttheil der französischen Macht brachte der FZM. Alvin zy die Divisionen Quosdanovich und Provera, ins Gefecht, welche, – nach den seit 6. November in den Gefechten erlittenen Verlusten, mit 4664 Mann, – dann nach der sehr bedeutenden Verminderung durch die während den Bewegungen von 1. bis 14. November zurückgebliebenen Kranken, Maroden und Nachzügler, – und nach Abzug des auf Este detaschirten Bataillons, – noch bei 2ooooo Streiter zählten. – Hierzu stieß am 15. November, gegen Abend des ersten Schlachttages, der Gen. Graf Mitrovsky mit 5 Bataillons, 1 Eskadron, oder ungefähr 3ooo Mann, welche bisher, als ein Zwischenkorps, im Val suggana die Verbindung des Friauler mit dem Tiroler Korps unterhalten hatten. Dadurch

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
« ZurückWeiter »