Albert Schweitzers Erben: Ein weltweites Netzwerk engagierter Freunde und Förderer

Cover
LIT Verlag Münster, 2018 - 245 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Als Theologe, Philosoph, Musiker und Urwaldarzt hat Albert Schweitzer ein gewaltiges Werk hinterlassen. SEine Ethik ist von groSSer Aktualitat, das Krankenhaus in Lambarene, Improvisation seines Denkens, existiert weiter. OHne Unterstutzer hatte Schweitzer vor allem sein Urwaldspital nicht erbauen und betreiben konnen. SO grundete oder initiierte er eine Reihe von Organisationen, die sein Werk in Lambarene forderten und sein Denken zu verbreiten suchten. DAs Buch skizziert dieses von und fur Albert Schweitzer geknupfte Netzwerk von Freunden und Unterstutzern in seiner Entwicklung und aktuellen Auspragung und zeigt noch heute sichtbare Spuren des elsassischen Friedensnobelpreistragers.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
1
1 Die Spitalvereinigungen
3
2 Schweitzers Erbe im Elsass und in Deutschland
53
3 Die nationalen Vereine und Freundeskreise
79
4 AlbertSchweitzerKrankenhäuser
193
5 AlbertSchweitzerKinderdörfer
221
Anhang
229
Namensindex
233
Quellen und Literaturverzeichnis
241
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2018)

Roland Wolf hat von 1987 bis 1993 als Pädagoge in Gabun gearbeitet und während dieser Zeit das Albert-Schweitzer-Krankenhaus in Lambarene kennen gelernt. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland unterstützt er in mehreren nationalen und internationalen Organisationen das Werk Albert Schweitzers, vor allem im Deutschen Hilfsverein und in der Internationalen Stiftung für das Albert-Schweitzer-Spital in Lambarene. 

 

Bibliografische Informationen