Drei Schwerter für Salassar (Gesamtausgabe): Die Saga der Adamanten-Welt

Cover
Mondschein Corona - Verlag, 20.02.2014

 Durch Zeiten und Dimensionen von uns getrennt liegen die Welten, die aus Träume geschaffen wurden. Dhasor, der Weltenvater, hat sie aus seinem Willen heraus entstehen lassen und Thuolla, die schreckliche Herrin der Tiefe gab ihren Beitrag. Aus ihnen heraus entstand nicht nur die Adamantenswelt nennt, sondern auch die Götter, die über Chrysalitas herrschen. 


Doch die Schar der Götter liegt im Streit miteinander. Ein Teil wohnt auf den lichten Höhen des Kristallberges von Jhardischtan, die andren hausen in den Tiefen der Einöde aus schwarzen Felsen und Vulkanen, die man den Jhinnischtan nennt. 

Machtkämpfe, politische Winkelzüge und Kriege haben dafür gesorgt, dass sie Welt der Menschen in drei Reiche aufgeteilt sind, die sich gegenseitig belauern und ein Krieg unvermeidlich erscheint. Ein Krieg, in dem die Heere der Menschen in ihrem Kampf zu Spielsteinen der Götter werden. 

Abseits von der Welt der Menschen beobachten die Legenden-Völker der Elfen, der Zwerge, der Riesen und der Trolle mit Besorgnis das Treiben der Machtwesen vom Kristallberg und der Höhlenwelt unter den Vulkanen. Denn da gibt es Legenden und Prophezeiungen, die sich erfüllen, als der Schatten des ersten Drachen wieder seinen Schatten über Chrysalitas wirft. 

Sina, die man die Katze von Salassar nennt, Ferrol, der Abenteurer und der Magier Churasis, dessen Zaubereien nicht immer die gewünschte Wirkung haben sind seit undenklichen Zeiten von Cherub des Ananke dazu bestimmt, die Macht der Götter von Chrysalitas zu brechen und die Adamantenwelt vor dem Untergang zu bewahren. 

"Drei Schwerter für Salassar" war der ursprüngliche Titel der beliebteste Romanreihe aus der legendären Romanheft-Serie "Bastei-Fantasy", die in drei Taschenbüchern fortgesetzt wurde. Von der Original-Druckausgabe mussten aus rechtlichen Gründen einige Namen und Begriffe geändert werden und auch die Titel der einzelnen Episoden wurden neu gestaltet. 

Die ungewöhnliche Mischung aus Fantasy in der Tradition der "Sword and Sorcery" mit einem tiefgehenden Hintergrund, gewürzt mit Humor und etwas Satire wird hier erstmalig im E-Book als Gesamtausgabe vorgelegt. 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2014)

 Rolf Michael wurde am 25.08.1948 in Kassel geboren und befindet sich nach fast 40 Jahren als Beamter bei der Stadtverwaltung Kassel nun im Ruhestand.

Seine Leidenschaft ist die Weltgeschichte, Mystiken und Esoterik. In früheren Jahren war er Schlagzeuger bei verschiedenen erfolgreichen Bands im Raum Kassel-Nordhessen. Es er jedoch Ende der 70er Jahren nach zahlreichen Veröffentlichungen von Fantasy- und Horror-Stories in Fan-Magazinen von einer Agentur als Autor für Heft-Romane protegiert wurde, wurde die "Musiker-Karriere" beendet.

Zusammen mit seinem Freund, dem schon bekannten Autoren Werner Kurt Giesa suchte, und fand Rolf Michael innerhalb der heutigen Kult-Serie "Professor Zamorra" neue Wege der Phantastik, indem Grusel und Horror mit Heroic-Fantasy, Space-Opera-SF und Zeitreisen verbunden wurden. Dazu kamen verschiedene Romane zur Horror-Serie "Der Magier" und verschiedene Mystik-Romane für Frauen, die innerhalb der Serien "Mitternachts-Roman", "Melissa" und "Gaslicht" unter Pseudonym erschienen.

Weiterhin gab es Romane der Serien "Lassiter" und "Trucker-King", dazu einige erotische Liebesromane der Serie "Jennifer". Hinzu kamen vier Romane der Serie "Bastei-Fantasy". Da der in den Heften begonnene Zyklus auf der Leserkontaktseite zur beliebtesten Sub-Serie innerhalb "Bastei-Fantasy" gekürt wurde, konnte sie Handlung in drei weiteren Taschenbüchern zu Ende geführt werden.

Wenn auch nicht exklusiv, so war Rolf Michael mit seinen mehr als 100 Romanheften jedoch überwiegend für den Bastei-Verlag tätig.

Bedingt durch neue Anforderungen und Engagement im „bürgerlichen Beruf“ als Beamter, musste das Schreiben ab Mitte der 80er in den Hintergrund treten. In dieser Zeit entstanden einige Romane, von denen jedoch nur der erste Teil der Wikinger-Saga "Wölfe des Nordens - Die Flammen von Lindisfarne" und ein Jugendroman über Heinrich den Löwen unter dem Titel "Die Schwerter des Herzogs" veröffentlicht wurden. Viele andere Romane oder Kurzgeschichten kamen bisher noch nicht zur Veröffentlichung.

Für den nordhessischen Wartberg-Verlag schrieb Rolf Michael drei Lokal-Krimis aus den Städten Kassel (Mord in der Eissporthalle), Göttingen (Der Todeskuss des Gänseliesels) und Nordhausen in Thüringen (Tod auf dem Rolandsfest). Außerdem brachte der Wartberg-Verlag zwei Hardcovers mit historischen Novellen aus der Germanen-Zeit (Die Chatten-Saga - Wotans wilde Söhne) und dem Mittelalter in der Region Nordhessen heraus.




Bibliografische Informationen