Prokons Pleite - Wie ein Windkonzern unterging: Prokon

Cover
DIE WELT
Axel Springer SE, 17.07.2014
0 Rezensionen

Acht Prozent Zinsen mit Windrädern – geht das überhaupt? Mit dieser einfachen Frage begannen Anfang 2013 die beiden „Welt am Sonntag“-Reporter Marc Neller und Lars-Marten Nagel ihre Recherchen zum Itzehoer Windkraftproduzenten Prokon. Der umtriebige Firmengründer Carsten Rodbertus hatte damals mit dem Versprechen einer ökologischen Kapitalanlage, die gute Zinsen bringt, mehr als eine Milliarde Euro von deutschen Kleinanlegern eingeworben. Ein Jahr später ist Prokon pleite und 75.000 Anleger bangen um ihr Geld. Dieses E-Book handelt davon, wie es dazu kommen konnte. Gegen den Widerstand von Carsten Rodbertus haben die beiden Reporter hartnäckig recherchiert, Bilanzen gewälzt, Insider ausfindig gemacht, angeblich geplante Windparks gesucht und Dutzende Interviews geführt. Sie deckten auf, wie sehr Werbeversprechen und Wahrheit bei Prokon auseinanderklafften und wie das Unternehmen seine wirtschaftliche Krise verschleierte. Sie stießen auf dubiose Geschäfte mit rumänischen Wäldern und Verstrickungen mit der chinesischen Mafia. Dieses E-Book ist für alle, die wissen wollen, wie Prokon auf die schiefe Bahn geriet. Es fasst die Texte von Nagel und Neller zusammen, die schon früh erkennen ließen, dass Prokon auf ein böses Ende zusteuert.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen