Der Liebhaberautomat

Cover
Uwe Hermann, 14.10.2015 - 144 Seiten

Der Liebhaberautomat - Kurzgeschichten Band 1

Böse - humorvoll - fantastisch - skurril!


In diesem Buch finden Sie Kurzgeschichten von Uwe Hermann, die in den Jahren 1998 bis 2006 in der c´t, dem Magazin für Computertechnik erschienen sind.


Lernen Sie den Mann kennen, der seine große Liebe in einem Automaten findet, den Filmschauspieler, der im Jahre 2020 an einem Filmcasting teilnimmt oder den Reiseveranstalter, der Zeitreisen zu historischen Höhepunkten anbietet.


10 kurzweilige, bitterböse Erzählungen voller Humor und überraschenden Wendungen von Uwe Hermann, ausgezeichnet mit dem Kurd Laßwitz-Preis und dem Deutschen Science Fiction Preis.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2015)

Uwe Hermann - ausgezeichnet mit dem Kurd Laßwitz Preis und dem Deutschen Science Fiction Preis.


Wenn Sie bierernste, vorhersehbare Geschichten erwarten, sind Sie bei Uwe Hermann falsch. Er wird Sie überraschen. Hermann gilt als Meister des Humors und unvorhersehbarer Pointen. Seit Jahren erscheinen seine Geschichten in Anthologien, Magazinen oder im Internet. Aus seiner Feder stammt die Geschichte zu Apparatspot 3 - dem ersten, plattdeutschen Science Fiction-Film.

Zusammen mit Uwe Post und vielen bekannten Autoren und Autorinnen hat er den Animationsfilm »Das Internet der Dinge« entwickelt. Zu finden auf Youtube.


Für seine gleichnamige Kurzgeschichte wurde er gerade erst mit dem Kurd Laßwitz Preis und dem Deutschen Science Fiction Preis als »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte« ausgezeichnet. Zusätzlich belegte er mit seiner Erzählung »Der Raum zwischen den Worten« auch den 2. Platz beim Kurd Laßwitz-Preis.


Sein neuster Roman: »Versuchsreihe 13 - Die Epidemie.« Ein High-Tech Roman über eine apokalyptische Tour de Force ohne Atempause!


Mehr über Uwe Hermann erfahren Sie auf: http://www.KurzeGeschichten.com



Meinungen:

Uwe Hermann ist der Meister der Situationskomik.

Helmuth W. Mommers, Autor


... Hermann ist der John Sladek der Deutschen Fantastik-Szene!

Anubis, SF-Netzwerk.de


Das ist SF vom Feinsten.

warpOnlin.de


Robert Sheckley hätte es nicht besser gekonnt.

Andreas Gruber, Autor

Bibliografische Informationen