Wahrheit aus Morgenträumen und Idas ästhetische Entwickelung

Cover
H.R. Sauerländer, 1824 - 293 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 109 - Herz [...] gestimmt: o selige unvergeßliche Stunden des reinsten Genusses! Wenn dann die Nacht heranzog, dann wandelte ich an der Hand des Vaters, unter dem Sternenhimmel, und lauschte mit leisem Beben auf die hohen Lehren und Offenbarungen der Weisheit und ewigen Güte, im unermeßlich Großen, wie bei Tage im unermeßlich Kleinen.
Seite 129 - Und all' die Folterqual ward ertragen um des Hergebrachten und ihrer Allgemeinheit Willen! Aber nie werde ich ohne Schrecken an diese Sonnabende zurückdenken, und begreife noch nicht, wie ich meinen gesunden Kopf aus diesem Fegefeuer gerettet!
Seite 224 - ... Thier, mit unseren Shawls in immer neuen und reizenden Stellungen einer Ariadne, dich mit dem Tiger gruppirend; und indem er so ganz mit den lieblichen Phantasiebildern beschäftigt auf nichts außer euch achtete, ward für uns Zuschauer die hohe Gestalt zu einem bildenden Prometheus oder Dädalus. Auch einen Cyclus von Stellungen wollte er von dir sehen, und seine herrlichen Augen umfaßten dich dabei wie mit einem Strahlenkreise.
Seite 7 - Gebrechen der Völker und Länder, so ich gesehn. Auch sagte mein Vater oft: Christus habe gegen nichts früher und anhaltender gearbeitet, als gegen die ausschließende Vaterlandsliebe, und den noch ausschließend«!
Seite 224 - Er hob dich auf das furchtbar schöne Thier, mit unseren Shawls in immer neuen und reizenden Stellungen einer Ariadne, dich mit dem Tiger gruppirend; und indem er so ganz mit den lieblichen Phantasiebildern beschäftigt auf nichts außer euch achtete, ward für uns Zuschauer die hohe Gestalt zu einem bildenden Prometheus oder Dädalus.
Seite 228 - Weiße's des gelehrten Tonkünstlers Baß nämlich, ermangelt auch in bewußtlosester Hingebung an die Momente der Begeisterung, nie der Correction und der Gedankenfülle.
Seite 230 - Anfalle begannen mich während meiner schlummerähnlichen Ermattung auf eine so unheilverkündende Weise zu ergreifen, daß die Aerzte erklärten, es seyen Symptomen der Epilepsie vorhanden, und ich müsse um diesem schrecklichsten Uebel vorzubeugen, wieder in mildere Lüfte. Ich sehnte mich nach Italien, allein Genf, das Pays de Vaud, oder das südliche Frankreich im ärgsten Falle, wurden bestimmt.
Seite 151 - Idun» vor; Sie geht, und sieht auf ihn zurücke. Wie auf die Wipsel des Hains der Nag sieht!

Bibliografische Informationen