VersicherungsAlphabet (VA): Begriffserläuterungen der Versicherung aus Theorie und Praxis

Cover
VVW GmbH, 01.12.2001 - 772 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Das Versicherungsalphabet ist seit über 40 Jahren DAS Nachschlagewerk für Begriffe aus Theorie und Praxis der Versicherung. Über 5.700 Stichworte sind aufgenommen und ermöglichen einen umfassenden Überblick über spezielle Versicherungs-Terminologie und Versicherungs-Know-How. Dabei helfen die zahlreichen Querverweise zwischen den einzelnen Einträgen. Über 700 Stichworte und mehr als 1.000 Verweise sind neu aufgenommen. Sie stammen zumeist aus dem internationalen bzw. europarechtlichen, aber auch aus dem technischen Bereich. Dem Sprachgebrauch in der Versicherung entsprechend wurden verstärkt Abkürzungen, auch für englische Ausdrücke aufgenommen. Somit dokumentiert das Versicherungsalphabet die rasante Entwicklung in der Versicherungswirtschaft und ist viel mehr als ein „Wörterbuch“: ein unverzichtbares Kompendium für all diejenigen, die auf aktuelles und fundiertes Versicherungs-Know-How angewiesen sind.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2001)

Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth, Rechtsanwalt. Studium der Rechts- und Staatswissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Bonn und London; 1983-1987 Tätigkeit in einer internationalen Anwaltskanzlei. 1987 bis heute Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.; seit 1996 geschäftsführendes Mitglied des Präsidiums und Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung. Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Verwaltungsräten, Kuratorien, Gremien und Beiräten.

Bibliografische Informationen