Traum und Traumdeutung

Cover
Dt. Taschenbuch-Verlag, 2001 - 374 Seiten
Die Traumdeutung gehört zum Kern jeder psychologischen Schule. Wie alle Forscher hat auch Jung das, was in Träumen zum Ausdruck kommt, in seine psychologischen und therapeutischen Überlegungen miteinbezogen. Jung hat den Traum als symbolische Ausdrucksform der spontanen Selbstdarstellung des Unbewußten in seiner aktuellen Situation verstanden. Für die Deutung der Bildersprache stellt er einen sehr breiten Kontext her, indem er auch überindividuelles, kulturelles Material wie Märchen, Mythen, Religion, Kunst und Díchtung miteinbezog. Dieser Band versammelt die wichtigsten Arbeiten Jungs über den Traum und die psychologische Traumdeutung.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen