Theorien der Medien: Von der Kulturkritik bis zum Konstruktivismus

Cover
Stefan Weber
UTB GmbH, 2003 - 359 Seiten
Das Feld medienwissenschaftlicher Theoriebildung ist in den vergangenen Jahren - nicht zuletzt mit dem Boom neuer Medien wie Internet und Multimedia - unüberschaubar geworden. Zu den bereits vor längerer Zeit ins Fach eingeführten und etablierten Basistheorien wie Kulturkritik oder Psychoanalyse gesellten sich u. a. Konstruktivismus, Cultural Studies und Systemtheorie. Das Buch bietet einen Überblick und geht auch ausführlich auf die Frage ein, welche Theorie für welche Forschungsfrage sinnvoll ist und wie sich das Verhältnis von Theorie und Empirie jeweils darstellt.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2003)

Dr. Stefan Weber ist ein österreichischer Medienwissenschaftler, Publizist und Plagiatsgutachter. Er ist Mitbegründer der Initiative Transparente Wissenschaft.

Bibliografische Informationen