Star Trek - Die Anfänge: Der Fremde vom Himmel: Roman

Cover
Heyne Verlag, 25.02.2014
Werden Kirk und Spock hinter das Geheimnis der Alpträume kommen?

Im 21. Jahrhundert stranden die ersten Außerirdischen auf der Erde: Zwei Vulkanier, die in die Hände des Militärs fallen. Da die Menschheit noch nicht bereit für die Fremden ist und eine Massenpanik befürchtet wird, ist man mit allen Mitteln bestrebt, die Vulkanier zu verbergen, selbst, wenn das ihren Tod bedeutet.

Zweihundert Jahre später werden diese Ereignisse in dem Roman "Fremde vom Himmel" beschrieben. Kirk und Spock haben nach der Lektüre heftige Albträume und beschließen, dem Geheimnis gemeinsam auf den Grund zu gehen. Die Spur führt zurück zu einer Mission aus der Zeit, in der Kirk gerade das Kommando über die Enterprise übernomen hat.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2014)

Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, hat mit seinen Romanen die deutsche Science-Fiction-Literatur der letzten Jahre entscheidend geprägt. Spektakuläre Zukunftsvisionen verbunden mit einem atemberaubenden Thrillerplot sind zu seinem Markenzeichen geworden. Etliche seiner Romane wurden preisgekrönt und zu Bestsellern. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

Bibliografische Informationen