Sprachhandlungskoordination in der Chat-Kommunikation

Cover
Walter de Gruyter, 2007 - 516 Seiten
0 Rezensionen

Dieses Buch präsentiert eine grundlegende Studie zur Koordination sprachlichen Handelns in der Chat-Kommunikation. Aufgrund des charakteristischen Einflusses der zugrunde liegenden Technologie erweist sich die Handlungskoordination im Chat- im Vergleich zu Gesprächen - als ein hochgradig individuelles Projekt. Eine Modellierung chatbasierter Kommunikation muss daher berücksichtigen, dass die Beteiligten ihre Handlungspläne nicht zur Laufzeit der Interaktion mit ihren Partnern abgleichen, sondern vielmehr mit dem, was sie - häufig erst zeitlich versetzt - als sprachliche Produkte auf ihren Bildschirmen wahrnehmen. Als Bezugsrahmen für eine Beschreibung interaktionaler Besonderheiten im Chat wird daher ein individuenzentriertes Modell der kommunikativen Teilhabe ausgearbeitet. Auf seiner Basis wird die Frage diskutiert, inwieweit Kategorien, die sich für die Analyse von Gesprächen bewährt haben, sinnvoll auch für die Beschreibung chatbasierter Kommunikationsprozesse übernommen werden können. Die theoretischen Befunde werden in einer Fallstudie auf Basis multimodaler Daten zu Nutzeraktivitäten beim Chatten empirisch untermauert. Hierbei wird auch deutlich, dass für interaktionslinguistische Untersuchungen so genannte ,,Mitschnitte" keine ausreichende Datenbasis darstellen und dass die Chat-Forschung von einer Miteinbeziehung von Beobachtungsdaten zur Kommunikationsteilhabe wesentlich profitieren kann. Die Darstellung eines Designs für die Erhebung solcher Daten sowie eines dafür entwickelten Transkriptionsformats ist ebenfalls Teil des Buches.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Einleitung l
2
ChatKommunikation als technologiebasierte
39
Partizipation und Koordination in chatbasierter
113
Resultate von Textherstellungshandlungen
182
Multimodale Dokumentation von ChatTeilnahme
287
Bildschirmverlaufsprotokoll DesktopAktivitäten
336
Möglichkeiten und Perspektiven
363
Überprüfung der im Kernkorpus dokumentierten Fälle
384
Fazit und Ausblick
467
Von der Mitschnittsanalyse zur multimodalen
480
Literaturverzeichnis
493
Glossar zentraler Termini
507
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abfolge Adressaten Aktivitäten Analyse angezeigten aufgrund Äußerungen Austauschs Basis Beispiel Beißwenger Beitrag von bsommer Beschreibung bestimmten Beteiligten Bildschirmverlaufsprotokoll Boten-Technologien briha bsommer Chat Chat-Angebote Chat-Beiträgen Chat-Ereignisse Chat-Kommunikation Chat-Mitschnitte Chat-Server Chat-Systeme Chat-Teilnahme Chat-Teilnahme-Ereignissen Chat-Teilnehmer Chat-Umgebung chatbasierter Chatten computervermittelter Kommunikation Daten Deletion direkt eBay eingegebenen Textes Emon Ereignis-Sicht erst Expertin extrinsisch Fall Fallbeispiel Form Funktionalen Pragmatik Garcia & Jacobs gelöscht Gespräch Handlungen Handlungsplan individuellen Instant Messaging Interaktion Internet Internet Relay Chat jecom jeweils Kategorie Kommuni Kommunikanten Kommunikationsereignisse Kommunikationstechnologien Kommunikationsteilhabe Kommunikationsverlaufs Komplettlöschungen Kontext Kontributionsprojekt Konversationsanalyse Kooperativität Lantonie Laufzeit lich Löschung Löschvorgangs mediale Schriftlichkeit mentalen message Mitschnitten Möglichkeit mündlichen Diskursen nabro neuer Beiträge Nutzer Partner Partnerbeiträge Probanden Produktionsaktivitäten Bildschirm Produktionseinheit Produktionssequenzen Produzenten Projekt Protokoll Protokollverlauf ZEIT Produktionsaktivitäten quaki Rahmen Rahmenbedingungen Realisierung Rederecht Revisionen Rezeption Sekunden Sequenz Server sowie sprachlichen Sprachproduktion Sprecherwechsel stoeps Storrer synchron Synchronizität System Technologie Teilnehmer Texteingabe Texteingabeformularfeld Thema Transkript Turn Turn-taking Verlaufsprotokoll Verschickung Verschickungshandlung Versprachlichung zeitlichen Zeitpunkt zora

Über den Autor (2007)

Michael Beißwenger, Universität Dortmund.

Bibliografische Informationen