Sonnenfinsternis: Im Hinterhof der Politik

Cover
neobooks, 17.12.2020 - 793 Seiten
Mit Beginn der Coronaepidemie Anfang 2020 habe ich mit dem Schreiben des Romans „Sonnenfinsternis – Im Hinterhof der Politik“ begonnen. Ich erzähle über das Leben eines fiktiven Bundestagsabgeordneten. Am 20. Mai 2015 gab es eine Sonnenfinsternis. Da beginnt meine Geschichte. Sie leuchtet in die Höhlen des Irrationalen eines nach Macht strebenden Menschen im politisch rationalen Umfeld des Parlaments. Was in den nächsten drei Monaten mit meinem Protagonisten passiert, ist spannend und voller Informationen, die das Nachdenken fördern können.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2020)

ULRICH PÄTZOLD, 1943 in Bielefeld geboren, war bis 2008 Journalistikprofessor in Dortmund und lebt in Berlin. Wer nicht Einfluss und Macht sucht, geht nicht in die Politik. Mit literarischen Mitteln das Machtstreben in einer Persönlichkeit zu orten, öffnet Spielräume, die über die Möglichkeiten des Journalismus hinausreichen. Die nutzt der Autor. Mit 77 Jahren nun also dieser Roman

Bibliografische Informationen