Sinnzepp 505: oder: Gibt es Gehirn im Weltall?

Cover
Buch&media, 04.11.2019 - 252 Seiten
Eines der letzten ungelösten Rätsel der Existenz ist die Frage nach dem Zeitpunkt und vor allem dem Grund für die Entstehung von Intelligenz. Kommandant Shrieez stellt sich dieser Herausforderung täglich und erkundet mit dem modernsten Raumschiff des Universums, der Sinnzepp 505, die unerforschten Tiefen des Weltalls. Dabei stößt er auf einen kleinen blauen Planeten, dessen Bewohner die niedrigste Intelligenz im ganzen Universum aufweisen. Dem muss natürlich nachgegangen und nach der Ursache geforscht werden. Doch Shrieez ist nicht der Einzige, der Interesse an der Erde hat - auch der Weltraumpirat Zunkle Deichen und der Schwallonier Don Blablo Abstrusius verfolgen ihre ganz eigenen Ziele mit dem neu entdeckten Planeten.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2019)

Ahorn Amyen, geboren 8 Monate und einen Tag bevor die Sonde Pioneer 10 den Planeten Jupiter passierte, ist in Wiesbaden aufgewachsen und wohnt in Mainz-Kastel. Das ist ein Unterschied. Er mag keine Hemden, trägt Sandalen mit weißen Socken, hört gerne Modern Talking und lacht am lautesten über seine eigenen Witze. Peinlich ist ihm nur, zuzugeben, dass er seit 17 Jahren praktizierender Jurist ist und sich für Physik interessiert.

Bibliografische Informationen