Schrumpfungen - Chancen für ein anderes Wachstum: ein Diskurs der Natur- und Sozialwissenschaften ; 17 Tabellen

Cover
Frithjof Hager, Werner Schenkel
Springer, 2000 - 283 Seiten
0 Rezensionen
Die Beobachtung von WachstumsvorgAngen in der Natur zeigt immer das gleiche Bild: die Organe und Organismen wachsen, nehmen zu an Zahl, GrAAe und Vielfalt, bis sie ein Maximum erreichen und schlagartig oder langsam, geordnet oder chaotisch schrumpfen. Konsequent wechseln sich Wachstum und Schrumpfung in der Natur ab. Nur der Mensch vermochte es bisher, seine Grenzen stAndig auszuweiten. Alle Welt redet z.B. A1/4ber wirtschaftliches Wachstum und wA1/4nscht es sich sehnlichst herbei, obwohl wir tAglich Schrumpfungen der Wirtschaft erleben - Schrumpfungen an ArbeitsplAtzen, Standorten, an Vielfalt und an verfA1/4gbarem Einkommen. Dieser Gegensatz zwischen pulsierenden VorgAngen in der Natur und der Gier des Menschen nach stetigem Wachstum seiner Wirtschaft bildet den Rahmen des vorliegenden Buches, in dem namhafte Autoren natur-, wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Disziplinen neue DenkansAtze in die Diskussion A1/4ber eine nachhaltige Entwicklung einzubringen versuchen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Bibliografische Informationen