Risiko und Recht: Risiken und Katastrophen im Spannungsfeld von Effektivität, demokratischer Legitimation und rechtsstaatlichen Grundsätzen am Beispiel von Pandemien

Cover
Mohr Siebeck, 03.02.2017 - 467 Seiten
English summary: Risks are uncertain future threats, which present the law with a multitude of challenges. Anika Klafki develops abstract measures for risk regulation and applies them to a hitherto under-appreciated field of reference - the law of pandemics. German description: Risiken bezeichnen zukunftige Schadensereignisse, deren Eintrittswahrscheinlichkeit und Folgenschwere ungewiss sind. Daraus ergeben sich besondere Herausforderungen an das Recht. Anhand der Bewertungsparameter Effektivitat, demokratische Legitimation und rechtsstaatliche Grundsatze entwickelt Anika Klafki konkrete Massgaben fur die Risikoregulierung im Mehrebenensystem. Dabei tritt sie sowohl technokratischen Ansatzen, die externen Sachverstandigen die Regelungsaufgabe uberlassen wollen, als auch autokratischen Bestrebungen, die im Angesicht von Katastrophen exekutive Stellen weitraumig ermachtigen mochten, entgegen. Anhand von Pandemien als dynamischen Katastrophen zeigt sie, dass der rechtswissenschaftliche Fokus auf die Risikopravention zu eng ist. Vielmehr mussen auch die Katastrophenvorbereitung und -bekampfung sowie die Risiko- und Katastrophenkommunikation regulativ mitbedacht werden, um ein zeitgemasses Sicherheitsrecht zu gewahrleisten.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Bekämpfung der Folgen der Risikorealisierung
4
Sachverständigengremien
82
Kompensationsansätze für die Legitimationsdefizite
94
Anerkennung des Zielkonflikts von demokratischer Legitimation
119
B Rechtsstaatliche Grundsätze und Effektivität
133
Kritische Würdigung anhand der Bewertungskriterien
205
Vorbereitung des Risikoeintritts
227
B Europarechtliche Pandemievorbereitung
236
Nationale Pandemievorbereitung in der Bundesrepublik Deutschland
243
bzw Katastrophenbekämpfung
297
Nationale Pandemiebekämpfung in der Bundesrepublik
305
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2017)

Geboren 1986; Studium der Rechtswissenschaft an der Bucerius Law School in Hamburg und der University of Queensland in Australien; Referendariat in Hamburg, Istanbul und Marseille; wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bucerius Law School; 2014/2015 Lehrbeauftragte an der Universität Sarajevo; 2016 Promotion; seit 2016 wissenschaftliche Assistentin und Habilitandin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht bei Prof. Dr. Hermann Pünder, LL.M. an der Bucerius Law School.

Bibliografische Informationen