Oesterreichisches Staatswörterbuch: Handbuch des gesammten österreichischen Öffentlichen Rechtes, Band 1

Cover
A. Hölder, 1895 - 500 Seiten
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 253 - zu machen und Alles dasjenige, was das Jus legis ferendae, so Uns als dem König allein zustehet, mit sich bringt.
Seite 168 - que lorsqu'après avoir été' averti par le commandant du blocus de l'état
Seite 168 - Travers Twiss, La théorie de la continuité du voyage appliquée à la contrebande
Seite 252 - behalten auch Uns und Unseren Erben, Nachkommenden Königen, ausdrücklich bevor, in diesem
Seite 246 - auch all supplication durch ine oder wem er des bevilht und sonst
Seite 246 - der potentaten und frembder volker nationen practiken zu bedenken hat, und es soll in
Seite 253 - turn etiam illud clementer mandare, ne sicuti hactenus, ita deinceps quoque. Mandata aliqua ex Cancellaria Germánica in Hungariam
Seite 236 - von geschickten Personen, dazu wir etliche unserer Landleute zu gebrauchen gedenken, aufzurichten.
Seite 254 - in praefatis Camerae et Bellico Consiliis partes eo citius, breviusque expediri, et sumptu illo,
Seite 245 - unsere Hofrath nit vergleichen möchten oder die sonst an inen selbs so hochwichtig,

Bibliografische Informationen