Nietzsches Wissenschaftsphilosophie: Hintergründe, Wirkungen und Aktualität

Cover
Helmut Heit, Günter Abel, Marco Brusotti
Walter de Gruyter, 01.01.2012 - 561 Seiten
0 Rezensionen

Wissenschaft ist eine der wichtigsten und einflussreichstenEigentümlichkeiten der modernen Kultur. Nietzsches Philosophie zählt zu den bemerkenswertesten intellektuellen Auseinandersetzungen mit dieser modernen Kultur. Dabei hat er auch auf den Geltungscharak-ter und die Wirkung von Wissenschaft besonderes Augenmerk gerichtet. Dieser Band bringt erstmals Nietzsche-Forscher und Wissenschaftstheoretiker aus aller Welt zusammen, um Nietzsches Wissenschaftsphilosophie in umfassendem Zusammenhang anhand von vier thematischen Feldern zu behandeln. 1. Aktualität: Was trägt Nietzsche zu einem gegenwärti-gen Verständnis der Wissenschaften bei? 2. Rezeption: Welche Wirkung entfaltete Nietzsche in der Philosophie der Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften des 20. und 21. Jahrhunderts? 3. Inhalt: Worin bestehen die zentralen Überlegungen Nietzsches zum 'Problem der Wissenschaft'? 4. Kontext: Welche Rolle spielen Nietzsches Lektüren und seine Auseinandersetzung mit den Wissenschaften seiner Zeit? Mit Beiträgen von Günter Abel, Babette Babich, Ronald Giere, Richard Schacht, Paul van Tongeren und vielen mehr.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

II Fragen des Naturalismus
89
III Hermeneutischkulturwissenschaftliche Dimensionen
187
IV Einzelwissenschaftliche Auseinandersetzungen
313
V Die systematische Aktualität
435
Anhänge
531
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2012)

Helmut Heit, Universität Hannover; Günter Abel, Technische Universität Berlin; Marco Brusotti, Università Lecce, Italien.

Bibliografische Informationen