Lucan im 21. Jahrhundert

Cover
Christine Walde
Walter de Gruyter, 2005 - 358 Seiten
0 Rezensionen

Kein Werk der griechisch-r mischen Dichtung hat zu so dissonanten Reaktionen gef hrt wie das Bellum Civile Lucans. Nachdem die Verurteilung des Epos im 19. Jahrhundert ihren H hepunkt erreicht hatte und das 20. Jahrhundert seine langsame 'Rehabilitation' erlebte, ist nun der Weg frei f r eine zeitgem e Neu-Interpretation des grossen r mischen Gedichts ber den B rgerkrieg.

Dieser Band vereinigt 18 Beitr ge namhafter Autoren und Autorinnen aus den relevanten scientific communities (Australien/Grossbritannien/USA, Belgien/Niederlande, Italien, Deutschland/Schweiz) zu den Kernfragen der Lucan-Forschung.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Yanick Maes Ghent
1
Piet Schrijvers Leiden
26
Joachim Dingel Hamburg
40
Jula WilDbERGER Frankfurt
56
Dorothee Gall Hamburg
89
Elena Merli BerlinLAquila
111
Chiara O Tommasi Moreschini Pisa
130
Concetta Finiello Basel
155
Sophia Papaioannou University of Cyprus
216
Andreola Rossi Amherst College
237
Annemarie Ambühl Basel
261
Martin Dinter Cambridge
295
Paolo Esposito Salerno
313
Indices zusammengestellt von Annemarie Ambühl Basel
333
Namen und Sachen
341
Moderne Autoren
347

Ulrich Eigler Zürich
186
Charles Tesoriero University of New England Australia
202
Auсtores
355
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Bibliografische Informationen