Lokales Denken, globales Handeln: Interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management

Cover
C.H.Beck, 28.03.2012 - 554 Seiten
1 Rezension
Zum Buch Wie unsere Herkunft das Denken, Fühlen und Handeln beeinflusst Die Polarisierung der Welt ist heute bedenklicher als am Ende des Kalten Krieges, trotz freiem Handel und digitaler Technik, durch die eine globale Verbundenheit zustande kam, von der Science Fiction-Autoren vor 50 Jahren nicht einmal träumten. Woran liegt es aber, dass Menschen getrennte Wege gehen, wenn doch Kooperation so klar in jedermanns Interesse liegt? Sind wir eine Spezies, die dazu verdammt ist, sich permanent misszuverstehen und in Konflikt miteinander zu geraten? Sie finden die Antworten in diesem Buch. Dieser Atlas für kulturelle Werte basiert auf über 30jähriger Forschung über mehr als 70 Länder. Gleichzeitig beschreibt das Buch eine revolutionäre Theorie des kulturellen Relativismus und seiner Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufen. Zu den Autoren Geert Hostede, Ph.D., ist emeritierter Professor für Organisationsanthropologie und Internationales Management an der Universität Maastricht, Niederlande. Sein Sohn Gert Jan Hofstede, Ph.D. ist Professor für Informationssysteme an der Universität Wageningen, Niederlande.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Good

Inhalt

Teil
1
DieVorgeschichtederKultur
16
WiederholungenderIBMStudie
32
Organisationskulturen
46
Nationale Kulturen
49
UngleichheitinderGesellschaft
50
DefinitionvonMachtdistanz
56
Struktur
64
MaskulinitätFemininitätundderStaat
192
MaskulinitätFemininitätundReligion
200
Ursprünge von Unterschieden bei Maskulinität
206
Was anders ist ist gefährlich
214
UnsicherheitsvermeidungundAngst
222
Gestern jetzt oder später?
270
Lang und Kurzzeitorientierung und die Familie
277
Lang und Kurzzeitorientierung Arbeit und Geschäft
284

MachtdistanzamArbeitsplatz
70
MachtdistanzundKorruption
79
UrsprüngevonMachtdistanzunterschieden
86
Ich Wir und Sie
94
Individualismus und Kollektivismus in anderen länderüber
102
IndividualismusundKollektivismusnachBerufen
109
Sprache Persönlichkeit und Verhalten in individualistischen
119
Individualismus und Kollektivismus in der Schule
125
Er Sie und MF
150
Maskulinität und Femininität in anderen länderübergreifen
159
MaskulinitätundFemininitätnachBerufen
166
Maskulinität und Femininität in Geschlechtsrollen und
172
MaskulinitätundFemininitätbeimEinkaufen
183
WirtschaftswachstumundPolitik
294
FundamentalismusalsKurzzeitorientierung
304
Die Zukunft von Lang und Kurzzeitorientierung
310
Managementlehrer sind auch nur Menschen
322
Nähere Ausführungen
328
CorporateGovernanceundGeschäftsziele
339
Teil
365
Teil
415
Anhang
493
Glossar
514
Personenverzeichnis
551
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen