Kosmetik und Hygiene: von Kopf bis Fuß

Cover
Wilfried Umbach
John Wiley & Sons, 14.05.2012 - 591 Seiten
Der wissenschaftliche Fortschritt ist unaufhaltsam. Seit der 2. Auflage hat es auf den Gebieten der Kosmetik und der Hygienemittel sowie der Nachbardisziplinen bedeutende Weiterentwicklungen gegeben. Für die Neuauflage wurden daher die Kapitel grundlegend überarbeitet und aktualisiert.

Einen breiten Raum nehmen neue biochemische Erkenntnisse zu Vorgängen in der Haut, physikalische bzw. physikalisch-chemische Messmethoden zur Wirksamkeitsbestimmung, neue Formulierungstechniken in der Produktentwicklung, weitere Optimierung des Verbraucher- und Umweltschutzes sowie der aktuelle Stand der EU-Gesetzgebung ein.

Neu aufgenommen wurden die Kapitel über Definition und Bewertung von Cosmeceuticals, neue Erkenntnisse in der Altershautforschung und Herstellung von Parfümölen.

Das Werk gibt einen breit gefächerten Überblick über kosmetische Mittel und Hygienemittel von der Forschung über Entwicklung und Anwendung bis zur Herstellung der verschiedenen Produktgruppen unter Berücksichtigung der toxikologischen, dermatologischen und mikrobiologischen Absicherung.

Das Buch richtet sich vorwiegend an Chemiker, Biochemiker, Lebensmittelchemiker, Chemieingenieure, Dermatologen, Toxikologen, Mikrobiologen, Pharmazeuten und Physiker mit Tätigkeitsschwerpunkt Kosmetik, Studenten dieser Fachrichtungen, Fachkosmetiker, Mitarbeiter und Verantwortliche des Kosmetik-Marketings, der Untersuchungsämter, der Verbraucherschutzverbände, Wissenschaftsjournalisten und last but not least Kosmetik-interessierte Laien.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

113 Antitranspirantien
114 Literatur
12
122 Parfümierung einzelner Produktgruppen
Aufgaben Tests und Testmethoden
124 Duftauswahl
13
132 Beurteilung der mikrobiologischen Qualität kosmetischer Mittel

25 Naturkosmetik
26 Literatur
3
32 Neue Erkenntnisse der Altershautforschung
33 Die Mundhöhle Cavum oris
34 Das Haar
35 Literatur
4
42 Wirkung und Wirksamkeit
43 Der kosmetische Wirkstoff
45 Exemplarische Darstellung der Wirkungsweisen
46 Wirkung und Nebenwirkung
47 Wirkung kosmetischer Mittel auf die Persönlichkeit
49 Literatur
5
53 Wissenschaftliche Bewertung
55 Zusammenfassung
6
62 Zahn
63 Haar
64 Literatur
7
72 Flässige Wasch Dusch und Badepräparate
73 Hautpflegemittel
74 Fußpflegemittel
75 Lichtschutzmittel
76 Insekten abwehrende Mittel Insect Repellents
77 Rasiermittel
78 Haarentfernungsmittel
79 Literatur
8
82 Prothesenreinigungsmittel und haftmittel
83 Literatur
9
92 Haarpflegemittel
93 Haarverformungsmittel
94 Frisurfestigungsmittel
95 Haarfarbänderungsmittel
96 Literatur
10
102 Hautbräunungsmittel
103 Literatur
11
112 Deodorantien Desodorantien Deos Deomittel
133 Elemente einer mikrobiologischen Qualitätssicherung kosmetischer Mittel
134 Literatur
14
142 Bauliche Voraussetzungen und Innenausstattung der Arbeitsstätten
143 Maßnahmen der prophylaktischen und gezielten Keimbekämpfung
144 Beseitigung von Abfällen
145 Impfprophylaxe
147 Hausbehandlungen
1410 Ordnungswidrigkeiten
15
152 Dermatologie
153 Literatur
16
162 Heutige Trends in der Qualitätssicherung
163 Qualitätssicherung in Konzeption und Entwicklung
164 Qualitätssicherung bei Ausgangsmaterialien
165 Fertigprodukte
166 Mikrobiologische Qualitätssicherung
167 Audits
169 Ausblick
17
172 Misch und Homogenisiersysteme
173 Herstellverfahren
174 Literatur
18
183 Parfümölproduktion Das Compounding
184 Sicherheitsaspekte in der Parfümölproduktion
19
192 Kriterien zur Umweltsicherheitsbewertung chemischer Verbindungen
193 Relevante gesetzliche Regelungen für kosmetische Produkte und Inhaltsstoffe
194 Literatur
20
202 Medizinische Aspekte der Menstruation
203 Intravaginaler Menstruationsschutz
204 Extravaginale Hygieneprodukte
205 Literatur
21
212 Wirtschaftliche Entwicklung 2002
214 Marktverhältnisse
215 Mitarbeiter
217 Anhang
Abkürzungs und Akronymverzeichnis
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abbildung Alkohol allergische Anforderungen Antioxidantien Antitranspirantien Anwendung aufgrund bakterielle Bakterien Bedeutung beispielsweise besonders Bestandteile bestimmt Bewertung chemische Cosmeceuticals Cosmetic Cremes daher Deodorantien dermatologischen deutlich Duft Duftstoffe Effekte EG-KRL Eigenschaften eingesetzt Einsatz Emulgatoren Emulsionen enthalten entsprechende Entwicklung erforderlich erst Farbstoffe Fettalkohole Filmbildner Fluorid flüssigen Formulierung Frisur geeignet genannten Glycerin großen Haar Haarfestiger Haarpflegemittel Haarsprays Hair häufig Haut Herstellung heute Hilfsstoffe hohe Inhaltsstoffe Massengehalt insbesondere Jahren Komponenten Konservierungsmittel Konservierungsstoffe Konzentration kosmetischer Mittel kosmetischer Produkte Lichtschutzfaktor Lieferanten Lipide LMBG Markt meist Methoden mikrobiologische Mikroorganismen möglich muss O/W-Emulsionen Öle oxidativen Parfümierung Parfümöl Parfums pH-Wert Phase Polymere Präparate Propylenglykol Putzkörper Qualitätssicherung quartäre Ammoniumverbindungen Rahmenrezeptur Reaktion Regel Reinigung Repellents Rezepturbeispiel Riechstoffe Rohstoffe Schutz Seifen Shampoo Shampoos Siliconöle Skin Slipeinlagen sowie spezielle stark Stoffe Stratum Substanzen Syndets Tampons Tenside Titandioxid toxikologischen unserer unterschiedlichen Verbindungen Verbraucher Verpackung verschiedenen verwendet Verwendung Viskosität Wasser Wasserstoffperoxid wässrigen weitere Wesentlichen wichtige Wirksamkeit Wirkstoffe Wirkung Zahn Zahncremes Zahnschmelz Zusammensetzung Zusatz

Bibliografische Informationen