Kommunikation über Kommunikation: Theorien, Methoden und Praxis : Festschrift für Klaus Merten

Cover
Edith Wienand, Joachim Westerbarkey, Klaus Merten, Armin Scholl
Springer-Verlag, 25.10.2005 - 290 Seiten
1 Rezension
Die Autorinnen und Autoren dieser Festschrift problematisieren Kommunikation als Grundbaustein sozialer Systeme. Wichtigstes Definitionskriterium für Kommunikation ist nach Merten ihre Reflexivität in zeitlicher, sachlicher und sozialer Hinsicht. Diese Erkenntnis zieht sich durch alle Beiträge, die in drei Blöcke aufgeteilt sind: Theorie, Methoden/Methodologie und PR-/Kommunikationspraxis. Im Theorieteil werden wichtige Grundbegriffe definiert und angewendet; im Methodenteil werden aktuelle Entwicklungen und kritische Reflexionen der gängigen empirischen Forschungsmethoden diskutiert. Im Praxisteil werden theoretische, kritische und empirische Befunde zum Berufsfeld Public Relations zusammengestellt.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Klaus Kocks
8
Lutz Goertz
35
Georg Ruhrmann
67
Susanne Femers
83
Armin Scholl
97
Klaus Krippendorff
129
Harald Klein
150
Andrea Gränzdörffer
171
Joachim Westerbarkey
190
EMI
223
Barbara Baerns d Wiebke Wrede
237
Romy Fröhlich
252
Katja Scheidt Edith Wienand
265
Autorinnen und Autoren
284
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Aktanten Aktualität Analyse Ansätze Armin Scholl Aussagen Befragten Begriff Beitrag Bekanntheit Bentele Beobachtung Bereich Bewertung Branche Codierung data Daten Definition deutschen Dimension empirischen Sozialforschung Erhebung erst Faktor Fernsehen Geschichten & Diskurse Gesellschaft Günter Bentele Handeln Handlungen hohe Hrsg Image individual Informationen Inhalte Inhaltsanalyse Interaktion Internet Interview Issues Management Journalismus Journalisten Klaus Merten kognitiven Kommuni Kommunikationsprozess Kommunikationswissenschaft Konstruktion Konstruktivismus konstruktivistischen Konzept lich Luhmann Media Medien Mediengesellschaft Methoden Migranten Modell möglich Münster muss Nachrichtenfaktoren Niklas Niklas Luhmann öffentlicher Kommunikation Öffentlichkeitsarbeit Online-PR Opladen Organisation people Personen Perspektiven political Politik polling results polls pollsters PR-Berater PR-Branche PR-Kultur PR-Praktiker Praxis prmagazin Product Placement Prozent Prozess Psychoanalyse public opinion research Public Relations Publizistik Publizistikwissenschaft questions Reaktivität redaktionellem reflexive Reflexivität relevant Rezipienten Ruhrmann Rundfunkstaatsvertrag Situation sowie soziale Wirklichkeit Soziologie strategische Strukturen Suchbegriffe Systeme Systemtheorie tatsächlich TextQuest Thema Themen theoretischen Theorie Trennungsgrundsatz unsere Unternehmen unterschiedlichen Verhalten Verstehen Werbeleiter Westdeutscher Verlag Westerbarkey wichtig Wiesbaden Wissen Wissenschaft zentrale

Über den Autor (2005)

Dr. Armin Scholl ist Akademischer Oberrat am Institut fur Kommunikationswissenschaft der Westfalischen Wilhelms-Universitat Munster.
Dr. Joachim Westerbarkey ist Professor fur Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universitat Munster.
Dr. Edith Wienand ist Geschaftsfuhrerin der COMDAT Medienforschung, Munster.

Bibliografische Informationen