König und Kanzlist, Kaiser und Papst: Friedrich III. und Enea Silvio Piccolomini in Wiener Neustadt

Cover
Franz Fuchs, Paul-Joachim Heinig, Martin Wagendorfer
Böhlau, 2013 - 338 Seiten
0 Rezensionen
Als Enea Silvio Piccolomini (1405-64) Ende 1442 in den Kanzleidienst des kunftigen Kaisers Friedrich III. (1415-93) trat, war dies der Beginn einer fast dreizehn Jahre wahrenden Zusammenarbeit mit dem Habsburger, fur den der spatere Papst (Pius II. 1458-64) zu einer fast unentbehrlichen Stutze wurde. Die Beitrage des Bandes, die auf eine Tagung in Wiener Neustadt zuruckgehen, beleuchten vorwiegend diese fruhe Phase der Herrschaft Friedrichs III. und das Wirken Piccolominis an seinem Hof, an dem der Italiener nicht nur als Apostel des Humanismus, sondern auch als politischer Berater erheblichen Einfluss besass.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen