IT-Management im Zeitalter der Digitalisierung: Auf dem Weg zur IT-Organisation der Zukunft

Cover
Springer-Verlag, 13.09.2016 - 163 Seiten
0 Rezensionen
Dieses Buch thematisiert den drastischen Wandel, den die Geschäftswelt derzeit unter dem Stichwort Digitalisierung erlebt. Technologische Innovationen üben einen signifikanten Einfluss auf Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle aus. Die resultierende Digitale Transformation hat disruptive Konsequenzen für viele Unternehmen und Branchen. Bislang haben sich viele IT-Organisationen darauf konzentriert, die Anforderungen der Fachbereiche möglichst effektiv und effizient in qualitativ hochwertige IT-Services zu übersetzen und diese zu betreiben. Nun sind sie in zunehmenden Maße gefordert, das Gesamtunternehmen aktiv mitzugestalten. Informationstechnologie realisiert Innovationen für das Business, und die IT-Organisation muss proaktiv und frühzeitig mit den Fachbereichen kooperieren, um solche Innovationen auf den Weg zu bringen. Dieses Buch zeigt, welche Implikationen die Digitalisierung für heutige IT-Organisationen mit ihren Strukturen, Prozessen und Menschen hat. Damit wendet es sich an IT-Führungskräfte, Manager, in deren Verantwortungsbereich die IT liegt, sowie praktisch interessierte Akademiker. Das Buch hilft, auf die Digitale Transformation nicht nur zu reagieren, sondern eine proaktive Rolle einzunehmen.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Die Digitale Revolution Wie technologische Trends die BusinessWelt verändern
1
Die Entwicklung der UnternehmensIT Von den Anfängen bis zur ITOrganisation der Zukunft
21
Kein Business ohne IT IT ist der zentrale und unverzichtbare Treiber unternehmerischer Wertschöpfung
35
Entwicklung und Betrieb nicht entscheidend Das ITManagement folgt dem Paradigma InnovateDesignTransform
54
SchattenIT als gelebte Praxis ITInnovationen werden in interdisziplinären Teams in den Fachabteilungen erarbeitet
67
Innovationen durch Netzwerke Aus strategischen Lieferanten werden Innovationspartner
76
Den User im Blick Entwicklungsprozesse sind agil endbenutzerzentriert und mit dem Betrieb verschmolzen
89
Handelsware Infrastruktur ITInfrastrukturleistungen werden auf freien Märkten gehandelt und nach Bedarf eingekauft
101
Digitalisierung als Risiko Security und Business Continuity Management sind zentrale Querschnittsfunktionen des Unternehmens
114
Transformierbare ITLandschaften ITArchitekturen sind standardisiert modular flexibel ubiquitär elastisch kostengünstig und sicher
127
Das Aus für die ITAbteilung ITExperten werden Teil der Fachabteilungen und durch ein dediziertes Vorstandsressort koordiniert
137
Demografie Digital Natives und individuelles Unternehmertum Mitarbeiter werden zum strategischen Wettbewerbsfaktor
145
Zusammenfassung und Fazit
160
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

agile Ahlemann Anbieter Anforderungen Ansätze Anwendungssysteme Architekturen aufgrund Beispiel beispielsweise Bereich bereits heute Berlin Heidelberg 2016 besondere bestehende Betrieb Big Data BITKOM Business Business Continuity Management Capgemini Cloud Computing Cloud-basierte Datenschutz derzeit Digitale Revolution Digitalen Transformation Digitalisierung effizient Einsatz Entsprechend entwickeln Entwicklung erforderlich etablierten externe Extreme Programming Facebook Fachabteilungen Fachbereiche Geschäfts Geschäftsmodelle Geschäftsprozesse Google großen Großrechner Herausforderungen implementieren Informationen Informationstechnologie Infrastruktur Innovationen Innovationspartner innovative insbesondere interne Internet Internet der Dinge IT-Abteilung IT-Architekturen IT-Funktion IT-Governance IT-Infrastrukturen IT-Innovationen IT-Landschaften IT-Lösungen IT-Management IT-Management im Zeitalter IT-Mitarbeiter IT-Organisation IT-Organisation der Zukunft IT-Sicherheit Jahren klassische Kunden Lösungen meist Mitarbeiter möglich neue notwendig Nutzer Nutzung oftmals Organisation outsourcing Paradigma Partner Potenzial potenziellen Produkte und Dienstleistungen Prozesse Ressourcen Schatten-IT schnell Services siehe Kap Skaleneffekte Smartphones Software Softwareentwicklung sowie sozialen Medien spezifischen Standardisierung stärker Stelle strategische Systeme technische Technologien Trend Unternehmens-IT Urbach Veränderungen vernetzt viele Unternehmen Wandel Wasserfallmodell wesentliche Zeitalter der Digitalisierung zentrale Zugegriffen zunehmend Zusammenarbeit

Über den Autor (2016)

Prof. Dr. Nils Urbach ist Professor für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management an der Universität Bayreuth sowie stellvertretender wissenschaftlicher Leiter der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik (FIT). In Forschung und Lehre befasst er sich schwerpunktmäßig mit Fragestellungen des Strategisches IT-Managements und der Digitalen Transformation.

Prof. Dr. Frederik Ahlemann ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management an der Universität Duisburg-Essen. Zu seinen Forschungsthemen gehören die Digitale Transformation, digitale Unternehmensstrategien, das Unternehmensarchitekturmanagement sowie das Projekt- und Projektportfoliomanagement.

Bibliografische Informationen