Holunderblut: Kriminalroman

Cover
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Company KG, 01.09.2012 - 240 Seiten

Morden auf Bayrisch

Am Ende eines Sommers gibt es erst einen Vermissten, dann einen Toten – und die Grillen zirpen weiter, als wäre nichts geschehen.

Es ist Spätsommer in der bayerischen Provinz. Katharina Berger kehrt nach Jahren bei der Kripo München in ihr Heimatdorf Weil zurück. Ein ruhiges Polizistenleben auf dem Land ist ihr nicht beschert, denn aus einer Vermisstenmeldung entwickelt sich schon bald ein handfester Kriminalfall. Aber Katharina ist ohnehin keine, die gerne die Füße hochlegt. Sie stürzt sich in »ihren« ersten Fall und überschreitet ihre Kompetenzen in alle Richtungen ...

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2012)

Barbara Brinkmann, 1969 geboren und in Bad Tölz aufgewachsen, hat Architektur studiert und arbeitet heute als freie Grafikerin in München. Die Liebe zu Sprachen und Dialekten sowie die regelmäßige Flucht aufs Land haben Barbara Brinkmann zu ihrem Kriminalroman ›Holunderblut‹ inspiriert.

Bibliografische Informationen