Hans Thierschs Konzept Der Lebensweltorientierung

Cover
GRIN Verlag, 2010 - 40 Seiten
0 Rezensionen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, einseitig bedruckt, Note: 1, Alpen-Adria-Universitat Klagenfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit beschaftige ich mich mit dem Konzept der Lebensweltorientierung von Hans Thiersch. Zu Beginn wird kurz der Lebenslauf von Hans Thiersch geschildert. Im zweiten Punkt geht es um die von ihm formulierte Theorie der Sozialpadagogik, welche mit der Lebensweltorientierung eng in Zusammenhang steht. Im weiteren Teil meiner Arbeit soll es dann um das Konzept der Lebensweltorientierung gehen, wobei ich zunachst die Entwicklung des Konzepts skizziere. Dann soll das Ziel dieses Konzepts dargestellt werden, um anschliessend auf die Dimensionen und die Handlungsprinzipien der lebensweltorientierten Sozialen Arbeit einzugehen. Schliesslich soll dann die lebensweltorientierte Jugendhilfe in einzelnen Aspekten erlautert werden und die Arbeit zuletzt durch eine kurze Zusammenfassung abgerundet werden."
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

7KLHUVFK Adressaten akademische Texte Alltag erfahren Alltag herauszuhelfen Alltagsnähe alltagsorientierte Sozialpädagogik Arbeits-und außerdem Beratung Bewältigungsaufgaben Dezentralisierung Dimensionen Engelke Entwicklung der Gesellschaft Entwicklung des Konzepts Erziehung Erziehungswissenschaften fachlich Gegebene Ressourcen gegebenen Lebensverhältnissen geht gelingenderen Alltag geprägt gerechte Lebensverhältnisse gesellschaftlich bedingten GRIN Verlag Handlungsfelder Handlungsprinzipien der lebensweltorientierten Heimerziehung Hermeneutik heutigen Schwierigkeiten Hilfe zur Selbsthilfe Ina Reimann Innerhalb gegebener institutionellen Möglichkeiten Inszenierung Interventionsformen Jugendbericht Jugendhilfe zu sehen Kinder und Heranwachsende Klärung und Unterstützung Klienten Kompetenz zur Lebensbewältigung Komplexität konkreten Arbeit Kontext Konzept der Lebensweltorientierung Lebenswelt Lebensweltorientierte Jugendhilfe lebensweltorientierte Soziale Arbeit Lebensweltorientierung GRIN Lebensweltorientierung innerhalb Menschen muss Pädagogik Partizipation Pestalozzi politischen praktische Wissenschaft Prävention Praxis Probleme Professionalisierung professionellen Raum rechtlich gesicherten Regionalisierung Reimann Hans Thierschs Schwierigkeiten und Brüche Situationen und Gelegenheiten soll sowie soziale Bezüge sozialpädagogischen Institutionen Sozialpädagogischen Theorie Sozialpädagogisches Handeln Sozialpolitik Strukturen strukturiert Theorie der Sozialpädagogik Theorie der Sozialpädagogik/Sozialarbeit Thiersch u.a. Thierschs Konzept unserer Verhältnisse Verstrickung im Alltag versucht Ziel zugänglich

Bibliografische Informationen