Goodbye, Jehova!: Wie ich die bekannteste Sekte der Welt verließ

Cover
Rowohlt E-Book, 24.10.2014 - 544 Seiten
Zeugen Jehovas kennen die meisten von uns nur aus der Fußgängerzone oder als lästigen Besuch an der Tür – häufig etwas bieder, vor allem aber harmlos. Misha Anouk weiß, wie es auf der anderen Seite aussieht. Er wuchs in einer Zeugen-Jehovas-Familie auf und lief im Predigtdienst von Haustür zu Haustür – stets hoffend, keine Mitschüler zu treffen. Mit erfrischendem Humor erzählt er von einer Kindheit ohne Weihnachten, aber mit Geistern, von ersten Zweifeln und Weltuntergängen, die auf sich warten lassen. In seinem mitreißenden Insiderbericht analysiert Misha Anouk die emotionale Verführung der Zeugen Jehovas, beschreibt Organisation und Struktur der Wachtturm-Gesellschaft und erzählt, weshalb er schließlich eine Sünde beging, um die bekannteste Sekte der Welt zu verlassen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

LibraryThing Review

Nutzerbericht  - Mothwing - LibraryThing

Well-researched and terrifying account of someone born into the Jehova's Witnesses and escaping this fear-based sect in later life. Having grown up in the very relaxed and laid-back world of the ... Vollständige Rezension lesen

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2014)

Misha Anouk

Misha Anouk, geboren 1981 auf Gibraltar, ist freier Autor und widmet sich als Redner und in der täglichen Arbeit der Aufklärung über Bewusstseinskontrolle, Verschwörungstheorien, politische und gesellschaftliche Entwicklungen, Social-Media-Phänomene sowie der Medienkritik. Mit seiner Familie lebt er in Wien. Misha Anouk bloggt regelmäßig auf www.indub.io und twittert unter @mishaanouk.

Bibliografische Informationen