Die Unächtheit der Lieder Ossian's und des Macpherson'schen Ossian's insbesondere

Cover
F.A. Brockhaus, 1840 - 122 Seiten
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 87 - Berg ; weckt' in ihnen Grimm und Zorn : ,Läßt du uns nicht zu des Festes Ehr", sprach Maronnan mit der süßen Stimm', ,ich und Aldo verlassen wir auf ein Jahr den Dienst des Finn.
Seite 107 - ... Auctoriät finden; so ist z. B. das große Epos Fingal hauptsächlich auf ein irisches Gedicht, Laoidh Mhaghnuis mhoir, dh das Lied von Magnus dem Großen gebaut. Dieses erzählt in fünfzig Stanzen, jede von vier Versen, den Einfall Magnus des Barfüßigen, Königs von Lochlin (Norwegen), in Jrland und seine Besiegung durch Finn. Die Episoden in Fingal sind auf andere irische Gedichte gegründet. Aber nur der Gang der Begebenheiten, und die Namen stimmen überein; Colorit, Sprache, Bilderschmuck...
Seite 79 - ... diejenigen sogenannten Ossianischen Lieder, die unter dem Volke (von Hochschottland) in Umlauf waren, gesammelt. Sie sind nach dem Urtheil der tüchtigsten Sprachkenner ziemlich verderbt in Sprache und Metrum, aber keinesweges Producte des heutigen ersischen Dialects und finden sich auch gröfstentheils, nur reiner in Sprache und Form, in irischen Manuscripten wieder, auch, wie das bei Volksliedern unvermeidlich ist, in abweichenden Recensionen unter den irischen Landleuten. Bei der so alten...
Seite 68 - Iene aber antworteten: sie wollten nicht, es sei denn, man vertreibe sie durch Schlacht. Und so schickten diese Soldaten nach Dänemark nach ihres Königs Sohne, mit einem Tausend so wackerer Soldaten, wie nur immer je vor dieser Zeit das Meer nach Irland zu durchkreuzt hatten. Und so ward der Tag der Schlacht angesetzt. Zu welcher Zeit all die Könige von Irland sich zum Schlachttag bereiteten, an Zahl an U. und V. Die Zahl der Soldaten und Fremden war -XXVIII.
Seite 89 - Und Aldo, der Bitten nie versagt. Heiße Liebe die Königin Des braungeschildeten Lochlin's ergriff Für Aldo der Waffen, langen Haars; Mit ihm führte sie aus den Betrug. Um ihn verließ sie des Königs Bett; Dies war die That, um die Blut floß! Mit ihm nach Alwin, der Finnier Sitz, Ueber das Meer entflohen sie. Ergon, Annir's der Sch>ffe Sohn, Ein Konig, erfahren in Waffenthat.
Seite 79 - ... Schottland über und gründeten ein eigenes Königreich in Argyleshire , aus dem das Königreich Schottland erwuchs — und dem poetischen Geiste des Volkes dort ist es höchst auffallend, dafs nicht dort andere Lieder von ihnen entstanden. In der That, nichts würde natürlicher scheinen, als dafs die hochländischen Sgealaichies , ganz unabhängig von den irischen, die alten Sagen zu Liedern verarbeitet hätten. Allein die Hochländer scheinen die eigne poetische Kraft auf andere, rein vaterländische...
Seite 93 - Ewiger Kraft und Jugend genießt." « „„Die sollst Du haben, und hundert Schiff', Die Wellen durchschneidend in schwellender Fluth, Und ein herzhaftes Schiffsvolk darauf, , - ' . Das noch in jeglicher Schlacht gesiegt."" „„Die sollst Du haben, und hundert Führer, Tribut zu erringen in hartem Kampf. Die sollst Du haben und hundert Geier, Siegreich stets in der Luft.
Seite 101 - ... seines englischen Ossian alte Handschriften zu Gebote standen, einzig und allein irische Manuscripte gehabt haben könne, deren Lieder nur in den Thatsachen mit dem Macphersonschen Machwerk Aehnlichkeit haben, in der Fassung und im Wortlaut aber durchaus abweichen. Zu diesem Zwecke sagt sie S. 101 : „Macpherson behauptete allerdings einen Theil der Dichtungen in alten ersischen Handschriften gefunden zu haben. Auch geht aus der durch die hochländische Commission angestellten Untersuchung hervor,...
Seite 45 - Volksliedern sinden, eben weil sie Produkte verschiedener Zeiten und Verfasser sind, die aber nie eine historische Person, die gleichzeitige oder eben vorgefallene Ereignisse besingt, begehen kann. Der Ossian des dritten Jahrhunderts mußte wohl wissen, daß sein Vater nicht Cuchullin's Zeitgenosse war, denn dieser, den die irischen Annalen von Tigernach als einen ihrer stärksten Helden schildern und von dem manches alte irische Lied singt, ward schon im zweiten Jahre der christlichen Zeitrechnung...
Seite 32 - ... einzelne Gedichte oder einzelne Stellen dieser Gedichte aus alten gälischen Manuscripten wirklich übersetzt haben sollte, ist keinesweges ausgemacht. Von einzelnen Bruchstücken , die er in seine Gedichte verschmolzen habe, leugnet es sogar Niemand. „So geschickt — heifst es bei Talvj S. 32 — hatte Macpherson die Bruchstücke sogenannter Ossianischer Lieder benutzt, die sich seit Jahrhunderten in den Hochlanden angesiedelt, so künstlich sie in seine Dichtungen verwoben, dafs diese dadurch...

Bibliografische Informationen