Die Reisen des Samuel Kiechel

Cover
Litterarischer Verein, 1866 - 484 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 31 - Ittem es gübt ein holdsälig und von natur mechtig schön weibsbildt, als ich in meinen äugen kaum gesehen, dann süe sich nicht kezern, anstreichen oder f erben, als wol in Italia oder ändern ortten; allein das süe in der kleudung was plomps gehn, kleuden sich von stattlichen guten lacken oder thuch, do dann manche 3 röckh von thnch ob ein ander soll anhaben.
Seite 31 - ... ihne empfahet oder wüllkom heist sein, als dann ihr sprach müt sich bringt, hat er wol macht, süe an arm nemmen und zu küssen, /> wölches des landts gebrauch; und do es einer nicht thut, würt es ihme für ein unverstandt und grobheüt geachtet und zuegemessen, wüe dann solcher gebrauch im Nüderlandt auch ist.
Seite 29 - Es begibt sich wol, das süe uf einmal 50 in 60 dalr ufhöben; sonderlichen wann süe was neyes agiren, so zuvor nicht gehalten worden, mues mann doppelt gelt gebenn, und wehrt solchs vast alle tag durch düe wochen, onangesehen es freytag wüe auch samstags zu halten verbotten, würt es doch nicht gehalten.
Seite 1 - Beheim und dann fortan in andere königreich, lanndt und stött; volgendts die reüs von Vönedig aus nach dem heüligen landt gen Jherusalem durch Samariam, Galileam, durch das königreich Syriam, Halepo, Cipro, Ägipten, zu sant Catharina oder uf denn berrg Synai, ittem in das königreich Candiam, nach Rhodis neben andern insuln des Arcipelagi, wie auch nach Constantinopoli unnd mer ortenn inn Levanntte, wölche ich, gott zum hochsten gedanct, glicklich durchzogen, verricht und zum ende gebracht...
Seite 154 - ... Public, des Literar. Vereins zu Stuttg.) lesen wir, daß sich im Palast des Dogen zu Venedig neben dem großen Rathssaal zur linken Hand l'arsenale del duca befindet, bestehend aus fünf großen Zimmern hinter einander; in dem vorletzten befindet sich ein kleines verschloß enes Kästlein und darin „ist under anderm auch zu sehen ein geschrauft werckh von stahl oder eysenn gemacht, wölches mann einer sv vulva kan fürschraufen, do 'il marito' ein mißtrauen in 'sua donna
Seite 30 - Wann solches verricht, förtt er müt dem karch durchaus, bleibt der dohünden und am galgen hangen; so er nun bekante oder verwandte hat, helfen süe ihme vollent den marter ab, züehen in bey den füessen, domüt er desto eher erstickhe. Es würt doch ab denen leütten, düe solches werckh verrichten, khein scheyen getragen, als wol bey unns beschüht.
Seite 32 - Engellandt müt denn herbergen oder wirtsheüser: wann ihre 3—4, wehniger oder mehr, nach gelegenheüt in einer gesellschafft reüsenn, würt ihnen gleich ein besonder kamer ingeben, das niemandt frembder zu ihnen kompt, essen und schlaffen in der selbigen, wüe das in Frankreich auch gebreichig, pflegen auch camin zu haben in den kamern; so es kalt oder nass wetter, kan süch einer baldt erwörmen und trückhnen; süe gebrauchen süch keiner stuben im landt, dann es schlechte költe gübt, kompt...

Bibliografische Informationen