Die Konzentration der Tagespresse in Deutschland und den USA: Ein Vergleich

Cover
GRIN Verlag, 22.04.2004 - 37 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Medienentwicklung in den USA, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist ein Vergleich zwischen Deutschland und den USA hinsichtlich der Konzentration der Tagespresse. Zunächst wird dabei kurz auf die öffentliche Aufgabe der Presse eingegangen, die das spezielle Interesse an Konzentrationsvorgängen im Bereich der Medien, insbesondere der Presse, begründet. Das folgende Kapitel beschäftigt sich mit grundsätzlichen Fragen der Konzentrationsmessung. Im Einzelnen geht es um die Begriffe, die bei einer Auseinandersetzung mit dem Thema Pressekonzentration zu unterscheiden sind; um die für Messungen zur Verfügung stehenden Methoden und Instrumente sowie um das in beiden Ländern über die Pressekonzentration verfügbare Datenmaterial. Anschließend erfolgt der eigentliche Vergleich zwischen deutschem und amerikanischem Zeitungsmarkt. Das fünfte Kapitel, das den Ursachen der Pressekonzentration gewidmet ist, schließt diese Arbeit ab. Konzentrationsentwicklungen treten nicht nur im Bereich der Tagespresse auf, sondern sie sind kennzeichnend für die gesamte Medienindustrie. Die nationalen Märkte werden häufig dominiert von einer Hand voll großer Medienkonzerne, die typischerweise parallel in mehreren Medienbereichen und auch in medienfremden Branchen aktiv sind. In zunehmendem Maße sind diese Medienkonzerne auch international ausgerichtet. Eine Untersuchung zur Konzentration im Bereich der Tagespresse kann nur einen sehr begrenzten Ausschnitt aus diesem Gesamtbild betrachten. Im Rahmen dieser Seminararbeit war jedoch die Fokussierung auf einen Teilbereich der Konzentrationsproblematik unumgänglich.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Einleitung
1
Die öffentliche Aufgabe der Presse
2
Konzentrationsmessung
4
32 Methoden und Instrumente
5
33 Datenlage
8
Stand der Konzentration in Deutschland und den USA
10
42 Publizistische Konzentration
11
43 Ökonomische Konzentration
19
Konzentrationsursachen
24
52 Wünsche der Anzeigenkunden
25
53 Ökonomische Aspekte
26
54 Steuerliche Gründe
29
Zusammenfassung
30

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Absolute ökonomische Konzentration Absolute publizistische Konzentration amerikanischen Markt Anteil Association of America Aufermann Aufgabe der Presse Aufgrund Auflage auflagenstärksten Zeitungen Axel-Springer beiden Ländern Compaine/Gomery 2000 Cornell Law School dailies Datenlage Datenmaterial deutschen Markt deutschen Zeitungsmarkt Deutscher Bundestag Deutschland USA Diederichs 1973 Editor & Publisher Fixkosten Gini-Koeffizient größte Zeitungen größten Zeitungsgruppen höhere Konzentration Informationen insgesamt Jahr Kategorie kleinere Zeitungen Konzentration 11 Konzentration führt Konzentration in Deutschland Konzentrations-Indizes Konzentrationskurven Konzentrationsmessung Konzentrationsraten Konzentrationszuständen Kurve Lesermarkt lokalen bzw Lokalmonopole Lorenzkurve Marktführer Meinungsfreiheit Meinungsträgern Methoden und Instrumente Mitteldeutsche Zeitung Nachrichten und Meinungen New York Times Newspaper Association öffentliche Aufgabe Pressekonzentration Produktionskosten Prozent der Gesamtauflage Prozent größten Prozent Schütz 2001 Prozentsatz der Gesamtauflage Publisher 2003 Publizistische Einheiten regionalen Märkten relative ökonomische Konzentration Relative publizistische Konzentration Röper siehe Tab Stand der relativen stärker konzentriert Tageszeitungen unterschiedlichen USA Today Verlage als Herausgeber Wettbewerb Zahl zehn größten Zeitungen als Merkmalsträger Zeitungsgruppen als Merkmalsträger Zeitungsketten Zeitungsverlage zurückzuführen

Bibliografische Informationen