Das große Buch vom Laufen

Cover
Meyer & Meyer Verlag, 07.11.2016 - 688 Seiten

In diesem Standardwerk haben die Autoren umfassend die aktuellen Wissensstände zum Laufen zusammengeführt. Auf der Basis der neuesten Forschungsergebnisse erhält der Leser eine Fülle von konkreten Hilfestellungen und Informationen für das Lauftraining. Es gibt keinen Aspekt des Laufens, der hier nicht berücksichtigt würde – angefangen bei der Geschichte des Laufens über die richtige Lauftechnik, Trainingsperiodisierung, Verletzungsvorbeugung, Belastungssteuerung, Regeneration bis zur Laufausrüstung und noch vieles mehr.
Für alle Fragen zu sämtlichen Aspekten des Laufens – Das große Buch vom Laufen gibt die Antwort.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

HISTORISCHE ENTWICKLUNG DER TRAININGSMETHODEN
17
UND LAUFLEISTUNGEN 14 2 LAUFTRAINING UND LEISTUNGSFÄHIGKEIT
34
BEWEGUNGSSTRUKTUR MUSKELAKTIVITÄT UND LAUFTECHNIK
64
4
110
2
116
1
132
TRAININGSBEREICHE IM LAUF 150 Definitionen von Trainingsbereichen in Ausdauersportarten 150 Trainingsbereiche abgeleitet von der Wettk...
162
TRAININGSMITTEL UND TRAININGSMETHODEN 168 7 1 Spezifische Trainingsmittel
168
3
338
4
344
7
352
13
362
2
374
REGENERATION UND ENTSPANNUNG
390
ÜBERTRAINING UND REGENERATIONSSTEUERUNG 422 15 1 Ursachen und Symptome des Übertrainings 422 15 2 Regenerationssteuerung z...
441
3
528

TRAININGSSTRUKTUR 192 8 1 Aspekte der Trainingsstruktur 192 8 2 Zyklisierung und Periodisierung des Trainings 195 8 2 1 Das Training in d...
201
BELASTUNGSVORBEREITUNG UND BELASTUNGSNACHBEREITUNG
220
TRAININGSANPASSUNGEN IN ORGANEN
247
UND FUNKTIONSSYSTEMEN 240 11 1 Sportherz 242 11 2 Atmung 247 11 3 Blut und Sportleranämie 252 11 4 Sauerstoffaufnahme und Wirkun...
266
6
296
12
308
2
327
5
535
1
545
21
556
2
567
22
576
LAUFAUSRÜSTUNG 556
582
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abnahme aeroben Aktivität Aminosäuren anaeroben Anpassung Anstieg Anteil Aquajogging Athleten Ausdauer Ausdauertraining Beanspruchung Belastbarkeit Belastung Belastungsdauer Belastungsintensität Belastungssteuerung besonders bestimmt Blut Dauer deutlich Diabetes durchschnittlich Energiestoffwechsel Entwicklung erfolgt erhöht Ermüdung erreicht ersten Fettsäuren Frauen FT-Fasern Fußaufsatz Gelenk Geschwindigkeit Glukose Glykogen Glykogenspeicher größere Herzfrequenz HFmax hohen Höhentraining HOTTENROTT Immunsystem individuellen Infekt intensiven Jahren Jogger KH-Aufnahme km/h Kohlenhydrate kommt Körpergewicht kurz Laktat Laktatbildung Laktatkonzentration längere langsam Langstreckenläufer Lauf Laufbelastung Laufgeschwindigkeit Laufleistung Laufschuh Laufsport Lauftechnik Lauftraining Laufzeit Lebensalter Lebensjahr Leistung Leistungssportler Leistungstraining Marathon Marathonlauf maximalen HF maximalen Sauerstoffaufnahme Messgrößen Minuten ml/kg·min mmol/l Laktat möglich Muskel Muskelfasern Muskelkater muskulären Dysbalancen Muskulatur niedriger Proteine Regeneration Rückfußlaufen Sauerstoff Schläge/min schnell Schrittfrequenz Schrittlänge Skilanglauf sollte sowie Spitzenläufer Sportart sportartspezifischen Sportler sportlichen Sprunggelenk stark steigt Stoffwechsel Strecken Streckenlänge Stufentest Stunden Stützphase submaximalen trainiert Training Trainingsbelastung Trainingsbereiche Trainingseinheit Trainingsmethoden Trainingsmittel Übertraining unterschiedlich Untrainierten Veränderungen vermindert Vitamin VO2max Vorfußlaufen Wettkampf Wochen Zunahme zusätzlich

Über den Autor (2016)

Prof. Dr. Med. Habil. Em. Georg Neumann ist Sportmediziner. Er war Hochschullehrer und Leiter der FG Sportmedizin am Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig. Als Sportmediziner betreute er Kaderathleten im Radsport, in der Leichtathletik, beim Skilanglauf und Triathlon. Von 1990 bis 2005 war er Verbandsarzt in der Deutschen Triathlonunion (DTU). Der Autor verfasste über 300 Publikationen und zahlreiche Bücher und Monografien auf dem Gebiet der Sportmedizin und der Sportwissenschaft. Selbst ist er bis heute in mehreren Ausdauersportarten aktiv.

Prof. Dr. Phil. Habil. Kuno Hottenrott ist Verfasser zahlreicher Publikationen zum Ausdauersport und hat namhafte Athleten auf Europa- und Weltmeisterschaften vorbereitet. Seit 2003 ist er Professor an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und lehrt auf dem Gebiet der Sportwissenschaft. Prof. Hottenrott ist selbst aktiver Ausdauersportler (Marathonbestzeit 2:36 h).

Bibliografische Informationen