Berechnung einer risikoadäquaten Versicherungsprämie zur Deckung der Haftpflichtrisiken, die aus dem Betrieb von Kernkraftwerken resultieren

Cover
Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Sprache: Deutsch, Abstract: Insbesondere aufgrund des nuklearen Unfalls im Kernkraftwerk Fukushima/Japan im März 2011 und der Diskussion um die Lauf- zeitverlängerung der Kernkraftwerke in Deutschland, ist die Dis- kussion um die "Restrisiken", die mit dieser Form der Energiegewinnung einhergehen, neu entfacht. Damit einhergehend stellen sich auch Fragen zur ausreichenden finanziellen Absicherung der Inhaber gegen einen nuklearen Katastrophenfall. Bislang halten die Inhaber entsprechend der gesetzlichen Vorschriften 2,5 Mrd. Euro für mögliche Entschädigungsleistungen, die sich aus Schadenersatz-ansprüchen aus Stör- und Unfällen eines Kernkraftwerkes ergeben, vor. Zusätzlich stehen ihnen bis 300 Millionen Euro an öffentlichen Mittel der EU zu Verfügung. Mit der vorliegenden Studie wird die (fiktive) Prämie einer Haftp ichtversicherung für den Schadenfall, der aus einem nuklearen Katastrophenfall auf der Grundlage eines Kernkraftwerk-Stör- oder Unfalls resultiert, ermittelt. Grundlage stellen bereits veröffentlichte Studien zur Eintrittswahrscheinlichkeit und zur möoglichen Schadenhöhe dar. Die Autoren beziehen darüber hinaus eigene getroffene Annahmen und daraus resultierende Bewertungen hinsichtlich dieser beiden Faktoren zur Bestimmung eines Risikos in die Berechnungen ein. Es ergibt sich eine mittlere gesamt zu zahlende Versicherungssumme (Deckungssumme) in Höhe von rund 6.090 Milliarden Euro für einen nuklearen Katastrophenfall.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Berechnung der Prämie einer Haftpflichtversicherung für das Risiko nuklearer
6
Katastrophenfalls
55
Interpretation der Ergebnisse und Fazit
101
B Zusätzliche Abbildungen Kapitel 4 iv
iv
Gesichtete Literatur
x
Literaturverzeichnis
xvii
Abkürzungsverzeichnis
xxix
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abbildung Abruf Abschätzung älteren KKW Anlage Annahmen Aquivalentdosis Atomkraftwerke aufgrund Auswirkungen Becker beispielsweise Berechnungen berücksichtigt Berücksichtigung Betaverteilung Betrieb Bevölkerungsdichte Bewertung Biblis bspw Bundesministerium Bundesministerium für Umwelt Bundesregierung 2010 Büro für Atomsicherheit Deckungssumme Deckungsvorsorge Deutsche Druckwasserreaktoren e.V. Hrsg effektive Dosis Eigene Darstellung Eintrittswahrscheinlichkeit Erdbeben Ergebnisse Erwartungswert Euro Ewers/Rennings externen Kosten Extremwerttheorie Faktor Farny Freisetzung gesamten Gesellschaft für Anlagen große Haftpflichtversicherung Haftung Höchstschaden Höhe Hohmeyer ICRP Inhaber internationalen Jahr Kapitel Kernenergie Kernkraftwerke Kernschmelze KKW in Deutschland KKW-Inhaber Kollektivdosis Krebserkrankungen Maximalschadens Milliarden Millionen Millisievert möglichen Nguyen nicht-tödliche nuklearen Ereignisses nuklearen Katastrophenfalls Oko-Institut Panzerabwehrlenkwaffen Pariser Ubereinkommens Personen-Sievert Prämie Prozent pro Sievert radioaktiven Rahmen Reaktoren reine Risikoprämie Risikokoeffizienten Risikoprämie Schäden Schadenarten Schadenausmaß Schadenfall Schadenhöhen Schätzung Sicherheitszuschlag Siehe hierzu sowie Störfälle Strahlenschutz Strahlenschutzkommission Strahlung Streuung Sylvia Kotting-Uhl Szenario tödliche Krebserkrankungen Tschernobyl Umsiedlung Umwelt Unfall verschiedene Versicherbarkeit Versicherer versicherten Risiken Versicherungsprämie versicherungstechnische Verteilungsfunktion vorliegenden Studie Wahrscheinlichkeit Wahrscheinlichkeitsverteilung Wert Zufallsgröße

Bibliografische Informationen