Bargeldlose Lohn- und Gehaltszahlung: ihre Durchführung in der Praxis

Cover
T. Gabler, 1960 - 125 Seiten
Es ist erstaunlich, wie viele Unternehmen im Zeitalter der Elektronik und der Automatisierung in der Lohnabrechnung und Lohnauszah lung Verfahren anwenden, die eigentlich in die Zeit des Tagelohns gehören. Ebenso verwunderlich ist es, daß ein großer Teil der Arbeit nehmer, insbesondere der Arbeiterschaft, noch in einer Zeit denkt, die längst überholt ist. Sie vergessen dabei, daß eine Wandlung in der bisher bestehenden Gesellschaftsordnung eingetreten ist. Tradition, Gewohnheit und eine gewisse Furcht vor dem Neuen sind die Gründe einer ablehnenden Haltung gegenüber der Änderung des althergebrachten Lohnzahlungsrhythmus und der seit Jahrzehnten gebräuchlichen Barauszahlung. Nach völliger Erstarrung des Lohnzahlungssystems hat man in bei den Lagern jetzt plötzlich lebhafter zu denken begonnen. Die Stim men der Befürworter der bargeldlosen Lohnzahlung sind nicht mehr zu überhören. Genau so wenig kann man an der Tatsache der immer mehr auftretenden Arbeitszusammenballung in den Lohnbüros, mit hervorgerufen durch die Arbeitszeitverkürzungen, vorübergehen. Unternehmer wie Arbeitnehmer müssen sich mit dem Problem der bargeldlosen Lohnzahlung befassen und auseinandersetzen.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Allgemeine kritische Betrachtungen
11
Teilumstellung des Lohnzahlungsverfahrens
27
Der Scheck
33
Urheberrecht

9 weitere Abschnitte werden nicht angezeigt.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen