Auserwählt: ein Mädchen zwischen Sekte und Freiheit

Cover
Fischer-Taschenbuch-Verlag, 2009 - 296 Seiten
Über ihre Mutter bekommt Yara Kontakt zur Glaubensgemeinschaft um Guru Bajiu-Ra. Bald tritt sie der Gemeinschaft bei und steigt schnell zum Liebling des Gurus auf. Auf dessen Geheiss trennt sie sich von ihrer grossen Liebe Jasper und bricht den Kontakt zum kritisch eingestellten Vater ab. Erst als der Guru sie beinahe vergewaltigt, wacht Yara auf und erkennt, dass sie sich von einer gefährlichen Sekte und ihrem skrupellosen Anführer hat einfangen lassen. Mithilfe Jaspers und ihres Vaters sorgt sie dafür, dass Bajiu-Ra zur Verantwortung gezogen wird. - Routiniert stellt die bekannte Jugendbuchautorin Yaras Weg in die Sekte, die "Gehirnwäsche", der sie ausgesetzt ist und ihren inneren Konflikt zwischen "gesundem Menschenverstand" und vermeintlicher spiritueller Berufung dar. Nicht wirklich schlüssig wird, warum der sexuelle Missbrauch, den die Mutter als Kind erlitt, zur Hörigkeit gegenüber dem Guru führte, sodass sie ihm das eigene Kind ausliefert. AB 13.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen