Aufbruch oder Rückschritt?: Arbeit, Alltag und Organisation weiblicher Angestellter in der Kaiserzeit und Weimarer Republik

Cover
Kleine Verlag, 1988 - 377 Seiten
0 Rezensionen

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Alter Angestelltenarbeit Angestelltenberufen Angestelltenbewegung Anteil Arbeit Arbeitsbedingungen Arbeitskräfte Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsplätze Arbeitsteilung Arbeitswelt Ausbildung Berliner KvfwA Berlinerinnen Beruf Berufsarbeit Berufsorganisationen berufsständischen berufstätige Frau Berufsverbände Berufsvereine besonders Betrieb bürgerlichen Frauenbewegung Büro Büroangestellten chen christlichen Dennoch deutschen Deutschen Gewerkschaftsbund Ende Entwicklung Ersten Weltkrieg Erwerbsarbeit erwerbstätigen Erziehung Familie Frauenarbeit Frauenleitbilder führte galt Gertrud Bäumer Geschlecht geschlechtsspezifische Gesellschaft Gewerkschaften Gewerkschaftsbund der Angestellten gleichfalls gleichzeitig großen Grund Handlungsgehilfen Handlungsgehilfenvereine häufig Hausarbeit Hausfrau Haushalt hauswirtschaftliche Helene Lange Hilfsverein höheren insbesondere Interessenvertretung Jahre Jahrhunderts junge Frauen jungen Mädchen Kaiserzeit kaufmännischen Vereine Kaufmännischer Verband konnten Kontor Leben Lebenszusammenhang lediglich lichen Männern und Frauen männlichen Maschinen Minna Cauer Mitglieder Mittelstandes Mleinek Mutter Mütterlichkeit Nationalen Frauendienst neuen Nienhaus ökonomischen Organisation organisierten Ortsgruppen Politik Positionen Prozent Qualifikation qualifizierte Rationalisierung rung schen Schreibmaschine Silbermann Sittlichkeit sollte sowie sozialen Stellennachweis stellten Stenotypistin Suhr Tätigkeit Töchter Umschichtung unserer Verbündeten Verkäuferinnen weiblichen Angestellten Weimarer Republik Wirtschaft zugleich zunehmend

Bibliografische Informationen