Im Fokus: Bodenschätze: Die Jagd nach Seltenen Erden und anderen Rohstoffen

Frontcover
Springer, 26.10.2011 - 120 Seiten
0 Rezensionen
Der Rohstoffverbrauch der Menschheit steigt. Allein in Deutschland verbraucht jeder im Laufe seines Lebens durchschnittlich rund 1.000 Tonnen Erze, Erden und Mineralien. Auch der Energiebedarf verlangt ständig Nachschub. Doch die Rohstoffreserven sind endlich – entsprechend intensiv ist die Suche nach neuen Lagerstätten oder ganz neuen Ressourcen. Der Autor erklärt in dem Buch u. a., was Handys mit Gorillas zu tun haben, warum Manganknollen zum Rohstoff der Zukunft werden könnten und wo in Deutschland wichtige Bodenschätze und Energiequellen warten.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ähnliche Bücher

Über den Autor (2011)

Harald Frater, Jahrgang 1963, studierte Geographie und Geologie an der Universität Düsseldorf. Er war als Autor für zahlreiche EDV-Fachverlage tätig und veröffentlichte dort mehr als 30 Publikationen mit einer weltweit verkauften Gesamtauflage von mehr als 1 Million Exemplaren. Als Geschäftsführer der MMCD NEW MEDIA GmbH in Düsseldorf beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit der Konzeption und Produktion von Bildungsmedien in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik. Dazu zählen E-Learning-Anwendungen für Verlage, Bildungseinrichtungen und Industriekunden, virtuelle Labore, interaktive Exponate für Science Center und Lehrfilmproduktionen für Medieninstitute. Harald Frater ist Herausgeber des Onlinemagazins scinexx.de, das in Kooperation mit dem Springer-Verlag erscheint.

Bibliografische Informationen