Verzeichnis. d. Gemaelde-Sammlung des Kön. Museums zu Berlin (Google eBook)

Frontcover
1871
0 Rezensionen
  

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ähnliche Bücher

Ausgewählte Seiten

Inhalt


Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 125 - Majestäten dessen erinnerlich sein, die Wälschen thaten guten Dienst in einem Garten, wo Lauch wuchs, und trugen Lauch auf ihren Monmouther Mützen, welches, wie eure Majestät weiß, bis auf diese Stunde ein ehrenvolles Feldzeichen ist, und ich glaube, eure Majestät verschmäh« es nicht, das Lauch auf Sankt Davidstag zu tragen. König Heinrich. Ich trag...
Seite 125 - Güte seyn, grindiger Schuft, und es aufessen? Pistol. Müßt sterben, schnöder Trojer. Fluellen. Ihr sagt die Wahrheit, grindiger Schuft, wann es Gottes Wille ist. Ich will euch bitten unterdessen zu leben, und eure Kost zu verzehren. Kommt, da habt ihr Prühe dazu!
Seite 125 - Andenkens, mit Euer Majestät Erlaubnis, und Euer Großoheim Eduard, der Schwarze Prinz von Wales, wie ich in den Chroniken gelesen habe, fochten hier in Frankreich eine sehr prafe Schlacht.
Seite v - ... Sammlung, die ich mit einem Koftenaufwande von weit über 100,000 Thalern zusammengebracht und mit ftets wachfender Freude und Liebe gepflegt habe, wage ich es, diefelbe Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen Regenten und, infofern bei meinem Ableben die Regentfchaft beendet fein follte, Seiner Majeftät dem alsdann regierenden Könige als ein Legat anzubieten und um huldreiche Annahme deffelben im Intereffe der Kunft unterthänigft zu bitten. Es knüpft fich an...
Seite v - ... wie fie bei meinem Ableben fich vorfinden wird, ungetrennt erhalten und dafs fie hier in Berlin in einem geeigneten Lokale aufgeftellt und allen Künftlern und Kunftfreunden ftets zugänglich gemacht werde, um fich an den einzelnen Gemälden zu erfreuen oder auch diefelben zu copieren oder fonftige Studien zu machen. Im Vertrauen auf das Urtheil vieler Kenner über den nicht unbedeutenden Kunftwerth der Sammlung, die ich mit einem Koftenaufwande von weit über 100,000 Thalern zusammengebracht...
Seite vi - ... Sammlung ganz den Beftimmungen und Wünfchen ihres würdigen Urhebers gemäfs und zugleich in einer Weife erhalten bleibe, die ihm bei feinen Mitbürgern und im gefammten Vaterlande für die Gegenwart und Zukunft das ehrenvolle und dankbare Andenken fichert, auf das er gerechten Anfpruch hat. Ihnen aber, den Hinterbliebenen und Erben des uneigennützigen Patrioten, widme Ich gern Meine aufrichtige Anerkennung der edeln, Ihres Vaters würdigen Gefinnung, womit Sie dem Opfer eines fo werthvollen...

Bibliografische Informationen