Pränataldiagnostik und psychosoziale Beratung: aus der Praxis für die Praxis ; mit 4 Tabellen

Frontcover
Schattauer Verlag, 2009 - 244 Seiten
0 Rezensionen
  

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ähnliche Bücher

Inhalt

Psychosoziale Beratung Grundlagen Ziele Qualifikationen
1
Integration von Beratung in die medizinischen Abläufe
14
Erfahrungen aus der wissenschaftlichen Evaluation
28
Relevanz und Methoden der Pränataldiagnostik
31
Invasive Untersuchungsmethoden
44
Pränatale Diagnosen und spezielle Beratungsaspekte
51
EdwardsSyndrom
59
KlinefelterSyndrom
65
Die Paarbeziehung stärken
137
Dem Kind einen Platz in der Familie geben
151
Das soziale Umfeld informieren
153
Besonderheiten der Beratung bei infauster Prognose
162
Trauerbegleitung
172
Trauer ist individuell
178
Integration des Verlustes
185
Depressive Reaktion
191

Organfehlbildungen
72
Skelettfehlbildungen
75
Motivation zur Pränataldiagnostik Was ist das Ziel?
88
Wichtige Aspekte der Beratung während Pränataldiagnostik
103
Beratung nach Pränataldiagnostik
110
Keine sofortige Entscheidung ein Zeitfenster öffnen
124
Psychotherapeutinnen
197
Erfahrungsberichte
201
LEONA e V Hilfe für Eltern von Kindern
215
Literatur
229
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abschied akuten Belastungsreaktion Amniozentese Ängste Ärzte ärztliche Aspekte aufgrund Auseinandersetzung Beerdigung Befund Begleitung behinderten Kind Belastung Beraterin Beratungsstelle bereits Besonderheiten der psychosozialen Betreuung betroffenen Eltern betroffenen Frauen bewusst chen Chorionzottenbiopsie Chromosomen Chromosomenstörung Diagnose Down-Syndrom durchgeführt eigenen emotionale Entscheidung Erfahrung Erkrankung erleben erst eventuell Fall Fallbeispiel Familie Fehlbildungen Fetozid Fragen Frau bzw Fruchtwasseruntersuchung fühlen Geburt Gefühle geistige Behinderung Gespräch gibt Gynäkologen Hebammen Herzfehler hilfreich individuelle Informationen invasive Diagnostik klar Klientin Klinefelter-Syndrom Klinik könnte Kontakt Kontext Kooperation Leben manchmal medizinischer Indikation möglich muss Nackentransparenz oftmals Paare Partner Patientin persönliche Pränataldiagnostik pränatalen Pränatalmedizin Prognose psychische psychosozialen Beratung Reaktionen Regel Risiko schwangere Frau Schwangerschaftsabbruch Schwangerschaftsberatungsstelle Schwangerschaftswoche schwer schwierigen selten sinnvoll Situation sollte Spina bifida stellen Störung Studienteilnehmerin Thema Trauer Trauerbegleitung Trauergruppe Triple-Test Trisomie 18 Trisomie 21 Turner-Syndrom Ultraschall ungeborenen Kindes Universitätsklinikum Bonn unserer Unterstützung Untersuchungen verschiedenen viel vielleicht Vorfeld weitere Schwangerschaft werdende Mutter werdenden Eltern wichtig wieder Wochen

Bibliografische Informationen